Tag archive

Rätsel

In der Antarktis öffnete sich ein riesiges, 37.000 k㎡ großes Loch: Niemand weiß, warum

in Umwelt
Loading...

(Truth Theory) An diesem wirklich vielversprechenden Tag (10.10.17), wurden durch den Atmosphärenphysiker Kent Moore, einem Professor des Mississauga Campus an der University of Toronto, Nachrichten rätselhafter Natur bekanntgegeben. Berichten zufolge, hat sich in der Antarktis ein Loch von der Größe des Oberen Sees – oder des ganzen US-Bundesstaats Maine – aufgetan, und die Wissenschaftler sind darüber verblüfft, warum es sich dort befindet.

Moore sagte zu Vice, dass das Loch “ziemlich bemerkenswert ist”, und dass “es aussieht, als ob man ein Loch ins Eis gestoßen hat”. Laut des Atmosphärenphysikers sind Gebiete offener Gewässer, die von Eis umgeben sind, als Polynjas bekannt. Obwohl sie in Küstenregionen der Antarktis üblich sind, ist dieses für die Wissenschaftler verwirrend, weil die Polynja „tief im Packeis“ liegt. Daher wurde es durch Vorgänge geformt, die noch nicht erforscht worden sind. „Dieses liegt Hunderte von Kilometern von der Eiskante entfernt. Wenn wir keine Satelliten hätten, wüssten wir nicht, dass es da ist“, sagte Moore. Bei seiner größten Ausdehnung umfasst das Phänomen 80.000 k㎡.

Interessanterweise wurde in den 1970ern eine andere Polynja am selben Ort beobachtet. Während dieser Zeit waren die wissenschaftlichen Instrumente nicht annähernd so fortgeschritten wie heute, daher blieb das Loch weitgehend ununtersucht. Es verschwand innerhalb von vier Wochen; dann letztes Jahr, öffnete es sich am 9. September für einige Wochen. Nun ist es wieder da.

Loading...

“Dies ist nun das zweite Jahr hintereinander, an dem es sich öffnet, nachdem es 40 Jahre lang nicht dort gewesen ist“, sagte Moore, der bei der Gruppe Southern Ocean Carbon and Climate Observations and Modelling (SOCCOM) mit Sitz an der Princeton University arbeitet, um die Ursache festzustellen. „Wir versuchen immer noch herauszufinden, was da vor sich geht.“

Weil das Loch noch nicht untersucht worden ist, ist es naheliegend, es auf den Klimawandel zurückzuführen. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, dass der ansteigende Meeresspiegel und andere atmosphärische Phänomene zur Bildung des mysteriösen Lochs beigetragen haben. Eines ist sicher: Die Polynja wird eine Auswirkung auf die Ozeane haben. Moore sagte: „Sobald das Meereseis abschmilzt, hat man diesen riesigen Temperaturgegensatz zwischen dem Ozean und der Atmosphäre. Es kann eine Konvektion in Gang bringen.“ Er fügte hinzu: „Dichteres, kälteres Wasser sinkt zum Meeresboden, während wärmeres Wasser an die Oberfläche kommt, „was die Polynja offen halten kann, wenn es anfängt.“

Moore und seine Kollegen setzen Satellitenbilder und Meeresroboter ein, um das gewaltige Loch zu erforschen. Wahrscheinlich werden ihre Ergebnisse in der Zukunft veröffentlicht. „Im Vergleich zu vor 40 Jahren, ist der Umfang der Daten, die wir haben, erstaunlich“, sagte er.

Verweise:

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Passagiere an Bord eines Fluges in Europa sehen eine menschenähnliche Gestalt in den Wolken gehen

in Welt
Loading...

Eine Illusion, sich ausbreitender Rauch, eine Wolke oder ein Außerirdischer? Diejenigen, die Zeuge dieses seltsamen Phänomens geworden sind, sind noch nicht sicher, wie sie sich entscheiden sollen.

Unsere Welt ist voller Geheimnisse. Trotz unserer Wissenschaft, die auf den Prinzipien von Beweisen und Vernunft basiert, sind wir immer noch nicht in der Lage, manche Phänomene mit Hilfe wissenschaftlicher Methoden wegerklären zu können, die in unserer seltsamen Welt beobachtet werden.

Fotos, die von einem Mann namens Nick O’Donoghue veröffentlicht wurden, haben viele Internetnutzer in Erstaunen versetzt. Die Fotos machten auf vielen sozialen Medienplattformen die Runde und sehen einfach unglaublich aus.

Nach Angaben von O’Donoghue, befand er sich Anfang des Jahres an Bord eines EasyJet-Fluges. Er flog aus Österreich zurück nach Cork, einer Stadt in der Republik Irland. Nachdem die Reise einige Zeit angedauert hatte, begannen die anderen Passagiere auf ein seltsames Phänomen außerhalb des Flugzeugs zu zeigen.

s-2-11

Die Passagiere wurden Zeuge einer menschenähnlichen Gestalt, die auf den Wolken zu gehen schien. Alle Passagiere waren darüber erstaunt, was sie sahen. Es heißt, dass sich das Flugzeug zu der Zeit in einer Höhe von 30.000 Fuß [ca. 9.000 Meter] über dem Meeresspeigel befunden hat. Trotz der Tatsache, dass sich die Figur in einiger Entfernung befunden hat, gab O’Donoghue bekannt, dass sie sie ungefähr zwei Minuten lang sehen konnten. Er machte einige Fotos von dem seltsamen Phänomen, bevor das Flugzeug langsam vorbeigeflogen war. O’Donoghue zeigte sich darüber schockiert, was er gesehen hatte, indem er zugab, dass er immer noch verwirrt sei, während er zu identifizieren versuchte, was er mitangesehen hatte.

“Ich starrte aus dem Fenster und war darüber verblüfft, in der Distanz vor uns eine Gestalt zu sehen; und dann, als wir näher heran kamen, tauchte die Form einer menschenähnlichen Figur auf, die über den Wolken zu gehen schien. Für mich sieht der Schatten wie der eines roboterähnlichen Mannes oder eines Michelin-Männchens aus, aber ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung was es war, vielleicht war es eine seltene Wolkenformation”, sagte O’Donoghue in einem Interview mit MailOnline.

s-3-11

O’Donoghue sagte, dass all diejenigen, die Zeuge der Figur wurden, sie als außergewöhnlich beschrieben. Ihm zufolge vermuteten einige Passagiere sogar, dass die Figur irgendetwas aus einer anderen Welt sein könnte.

Loading...

Als O’Donoghue das dokumentierte seltsame Objekt online stellte, sagten Internetnutzer, dass es sich bei der Figur wahrscheinlich um Dampfsäulen handele, die aus einem Kraftwerk durch die Wolkendecke aufgestiegen seien. Andere sagten auch, dass die Figur ein Außerirdischer sein könne, der auf dem Weg zu seinem Ziel war, als ihm das Flugzeug zufällig begegnet sei.

Was für die Theorie von einem Außerirdischen spricht, ist, dass auf dem letzten vergrößerten Bild des seltsamen Objekts deutlich ein menschenähnliches Gesicht zu sehen ist. Man kann es bei der Vergrößerung des unteren Fotos erkennen.

Es ist besonders seltsam zu dieser Zeit, in der die Alien-Verschwörungstheorien einen neuen Höhepunkt erreicht haben. Es gibt viele Forscher, die zurzeit nach Signalen von außerirdischen Intelligenzen suchen. Der berühmte britische theoretische Physiker Stephen Hawking hat wiederholt gesagt, dass die Menschen nicht allein im Universum seien. Er warnte die Menschheit auch, nie mit Außerirdischen Kontakt aufzunehmen, weil dies das Schicksal der menschlichen Rasse besiegeln könnte.

s-4-10-e1481538824797

Dies ist nicht das erste Mal, dass Menschen Zeugen seltsamer Himmelserscheinungen geworden sind. Im Oktober 2016 behaupteten Tausende von Leuten in China, eine im Himmel schwebende Stadt gesehen zu haben.

Einwohner aus Jiangxi und Foshan erzählten Lokalreportern, dass sie sich auftürmende Wolkenkratzer gesehen haben, die aus den Wolken aufgetaucht sind. Dies verbreitete sich ebenfalls wie ein Lauffeuer in China und anderen Orten des Ostens.

Viele Einwohner sagten, sie glaubten, dass sie Paralleluniversen gesehen hätten, aber Wetterexperten erklärten später, dass das Phänomen wahrscheinlich auf eine optische Täuschung zurückzuführen sei, die als Fata Morgana bekannt ist. Weiter unten ist ein Video darüber, was in China beobachtet wurde.

 

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...
Gehe zu Top