Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Nachdem die Mainstream-Medien „gefälschte Nachrichten“ scharf kritisiert haben, verbreiten sie selber falsches Gerücht über CNN-Porno

in Medien

Nachdem die Konzernmedien mit ihrer monatelangen Werbekampagne für Hillary Clintons Aufstieg als demokratische Kandidatin für das Weiße Haus gescheitert sind, üben sie sich nun in Schadensbegrenzung.

Die Mainstream-Nachrichtenportale haben eine konzertierte Aktion unternommen, um das Narrativ aufrechtzuerhalten, dass gefälschte Nachrichten Hillary Clinton den Wahlsieg gekostet hätten. Tatsächlich hat CNN ungewollt Werbung für uns gemacht, als sie kürzlich über den „Aufstieg der Anti-Medien“ berichteten.

anti-media-cnn-1024x565

Bildtext: „@VERTRAUENSWÜRDIGEQUELLEN – DER AUFSTIEG DER ‚ANTI-MEDIEN'“

Aber die Nachrichtenriesen haben sich für alle Zeit dazu verschrieben, eine Schmierenkampagne gegen die anwachsenden unabhängigen Medien zu betreiben. Diese Woche stellten sie unter Beweis, dass sie wahrscheinlich ein bisschen mehr Mühe darauf verwenden sollten, ihre eigenen Arbeitsabläufe zu verbessern.

Am Donnerstag postete ein Twitter-Nutzer einen Screenshot, der von sich beanspruchte, den Beweis zu erbringen, dass CNN anstelle eines Teils seines Anthony Bourdain-Specials Parts Unknown [Unbekannte Teile] einen dreißigminütigen Hardcore-Porno ausstrahlte. The Independent war der erste Mainstream-Nachrichtenkanal, der das Gerücht als Tatsache darstellte:

Obwohol die Zuschauer einschalteten, um eine neue Episode von Anthony Bourdains „Parts Unknown“ zu sehen, nahm der Titel der Sendung eine ganz neue Bedeutung an, als das angesetzte Programm durch unzweideutiges Material ersetzt wurde, bei dem der transsexuelle Pornostar Riley Quinn die Hauptrolle spielte.

cnn-porn-2

Bildtext: „@RCNConnects uhhhh auf @CNN ist ungelogen gerade jetzt Porno dran… was ist mit @PartUnknownCNN passiert?“

Obwohl diese „Nachricht“ auf dem hochgeladenen Foto eines Twitter-Nutzers basiert (das Benutzerkonto von @solikearose ist nun privat) – und die Tatsache, dass es von CNN und dem Kabelanbieter RCN bestritten wurde – begannen Medienportale diese Geschichte in alarmierendem Maße wiederzukäuen.

Zuerst The Independent, dann Fox News, ABC, International Business Times, AOL, Esquire, Mashable, New York Daily News, Maxim, Daily Mail, News.com, Daily Caller, New York Post sowie viele andere „glaubwürdige“ Nachrichtenseiten, stellten das Gerücht als Tatsache dar. The Verge wies darauf hin, dass während es (laut einer Stellungnahme des Netzwerks) definitiv im Bereich des Möglichen sei, dass auf CNN Pornografie ausgestrahlt wurde, „bewahrheitet dies immer nocht nicht, dass irgendetwas dergleichen passiert ist“. Viele der Nachrichtenportale, die überstürzt die Geschichte verbreiteten, versäumten es, Kommentare von CNN oder RCN einzuholen – zumindest nachträglich.

Mashable (ein scharfer Kritiker sogenannter „Fake News“ auf Facebook), stellte wie viele andere Mainstream-Nachrichtenportale ursprünglich das Gerücht mit einer Klickfang-Schlagzeile als Wahrheit dar, änderte dann jedoch schnell die Überschrift auf ihrer Webseite, nachdem sich heraustellte, dass die Geschichte wahrscheinlich falsch ist.

mashable-cnnBildtext: „Gerade wurden offenbar 30 Minuten Hardcore-Pornografie auf CNN ausgestrahlt – Ein Thanksgiving-Leckerbissen!“

Ihre Schlagzeile wurde daraufhin geändert von „Gerade wurden offenbar 30 Minuten Hardcore-Pornografie auf CNN ausgestrahlt“ zu „Wurden Donnerstag Abend 30 Minuten Hardcore-Pornografie ausgestrahlt?“. Der ursprüngliche, falsche Bericht wurde offensichtlich von ihrer Facebook-Seite gelöscht, und die neue aktualisierte Version wurde an ihrer Stelle gepostet – ohne einen Widerruf oder eine Entschuldigung.

Die meisten Nachrichtenportale haben mittlerweile ihre Schlagzeilen geändert, die Artikel aktualisiert und ihre vorherigen Facebook-Posts über das Gerücht entfernt.

Ein heute früh von ABC veröffentlichter (unbegründeter) Artikel, in dem behauptet wird, die „Epedemie“ gefälschter Nachrichten sei Teil einer russischen Propaganda-Kampagne, ist ein anderes Beispiel der [Mainstream-]Medien-Heuchelei. Einige Stunden später veröffentlichte ein ABC-Partnerunternehmen die Geschichte über das CNN-Porno-Gerücht als Tatsache.

Ironischer weise haben zusätzlich zu Mashable und ABC viele der oben aufgelisteten Nachrichtenportale aggressiv das Mainstream-Narrativ, dass „Fake News“ eine Bedrohung der amerikanischen Demokratie seien, indem sie kontinuierlich Geschichten veröffentlichen, um Panikmache zu betreiben und in der Absicht, alternative Nachrichtenquellen zu diskreditieren.

Vielleicht werden diese Veröffentlichungen diese Meinung ändern, nachdem sie selbst Teil des so genannten „Fake News“-Rauschs geworden sind.

Oder wie Mashable kürzlich sagte:

Gefälschte Nachrichten sind die lebenden Toten der neuen Medien. Sie sind einfach nicht totzukriegen.

In der Tat.

Verweise:

https://theintercept.com/2016/02/25/tv-pundits-praise-hillary-clinton-on-air-fail-to-disclose-financial-ties-to-her-campaign/

http://www.usmagazine.com/celebrity-news/news/fake-news-outperformed-real-news-on-facebook-prior-to-election-day-w450999

https://www.washingtonpost.com/news/the-intersect/wp/2016/11/17/facebook-fake-news-writer-i-think-donald-trump-is-in-the-white-house-because-of-me/

http://www.latimes.com/nation/politics/trailguide/la-na-trailguide-updates-want-to-keep-fake-news-out-of-your-1479260297-htmlstory.html

http://www.independent.co.uk/arts-entertainment/tv/news/cnn-accidentally-airs-30-minutes-of-non-stop-hardcore-porn-a7439371.html

http://www.theverge.com/2016/11/25/13748226/cnn-accidentally-airs-porn-fake-news-boston

http://mashable.com/2016/11/17/6-signs-of-fake-news/#pV_KNzenbSqw

No, Russian Agents Are Not Behind Every Piece of Fake News You See

http://abcnews.go.com/Technology/wireStory/report-russian-propaganda-effort-spread-fake-news-43778444

http://www.abc15.com/news/national/cable-provider-airs-porn-on-cnn-channel-for-30-minutes

http://www.ibtimes.co.uk/google-ban-fake-news-websites-using-its-advertising-network-adsense-1591552

http://www.aol.com/article/news/2016/11/16/how-to-know-if-you-are-reading-a-fake-news-article/21607749/

http://nypost.com/2016/11/17/i-fooled-america-with-fake-news-stories-and-got-trump-elected/

http://www.esquire.com/news-politics/politics/news/a50320/trump-misinformation-facebook-macedonia/

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Die Neuesten von Medien

Gehe zu Top