Dieser sterbende 24-Jährige hat Ratschläge für das Leben, auf die Sie vielleicht nicht gefasst sind

in Welt
Loading...

Die meisten von uns bewältigen ihr Leben wie mit einem Autopiloten. Wir wachen auf, putzen unsere Zähne, frühstücken, gehen zur Arbeit, fahren nach Hause, essen zu Abend, sehen fern, gehen schlafen und fangen wieder von vorne an. Eine solche Routine ist aber kein wahres Leben; vielmehr ist es ein bloßes Existieren.

Wahres Leben heißt, in jedem Moment präsent zu sein – gleichgültig, wie banal er auch sein mag, jeden Tag einer neuen Angst die Stirn zu bieten, sich an vergangenen und momentanen Beziehungen mit Freunden und Familienmitgliedern zu erfreuen, die Welt da draußen zu erforschen und zu genießen, sich neue Ziele zu setzen und zu erreichen, und gemeinnützig zu sein, damit andere sich entwickeln können, um die Fülle der Möglichkeiten zu begreifen, die dem Universum innewohnen.

Leider gestatten sich nur wenige, auf eine solche Art zu leben, bis sie eine kräftezehrende Krankheit bekommen. Dies war bei einem 24-jährigen Mann der Fall, bei dem Krebs diagnostiziert wurde. Die ungenannte Person, deren Benutzername mylasttie ist, postete seine Geschichte in einem Forums-Thread bei Reddit. Wegen der tiefgründigen Botschaften, die darin mitgeteilt werden, wurde sie schnell zu einem viralen Hit.

Keiner von uns weiß, wie lange er oder sie auf dieser Welt zu leben hat, und das ist auch der Grund, warum es von essentieller Bedeutung ist, authentisch und leidenschaftlich zu leben. Lesen Sie den Brief des jungen Mannes und verbreiten Sie ihn überall, wenn Ihnen danach zumute ist, dies zu tun.

Der Rat eines sterbenden 24-Jährigen

Ich bin zwar erst 24 Jahre alt, aber ich habe bereits meine letzte Krawatte ausgesucht. Es ist diejenige, die ich bei meiner Beerdigung in ein paar Monaten tragen werde. Sie passt vielleicht nicht zu meinem Anzug, aber ich denke, dass sie perfekt zu diesem Anlass passt.

Loading...

Die Diagnose Krebs kam zu spät, um mir wenigstens einen kleinen Hoffnungsschimmer auf ein langes Leben zu erhalten, aber mir wurde klar, dass die wichtigste Sache am Tod ist, dass man sicherstellt, dass die Welt ein kleines bisschen besser zu verlassen, als sie war, bevor man mit seiner eigenen Existenz damit begonnen hat, dazu beizutragen. Die Art, wie ich bisher mein Leben gelebt habe, meine Existenz, oder genauer gesagt, dessen Verlust, wird bedeutungslos sein, weil ich gelebt habe, ohne je irgendetwas Wirkungsvolles getan zu haben.

Die Krawatte, die ich bei meiner Beerdigung tragen werde.

Vorher gab es so viele Dinge, die mir durch den Kopf gegangen sind. Als ich jedoch erfuhr, wieviel Zeit mir noch übrig bleibt, wurde mir klar, welche Dinge wirklich wichtig sind. Daher schreibe ich Euch aus einem eigennützigen Grund. Ich will meinem Leben Bedeutung verleihen, indem ich Euch mitteile, was mir klar geworden ist:

  • Verschwendet Eure Zeit nicht mit Arbeit, die Ihr nicht gerne tut. Es ist offensichtlich, dass man keinen Erfolg mit einer Sache haben kann, die man nicht mag. Geduld, Leidenschaft und Hingabe ergeben sich wie von alleine, wenn man liebt, was man tut.
  • Es ist dumm, Angst vor der Meinung anderer zu haben. Angst schwächt und lähmt einen. Wenn man es zulässt, kann es jeden Tag schlimmer und schlimmer werden, bis nichts mehr von einem übrig ist, als ein Schatten seiner selbst. Hört auf Eure innere Stimme und folgt ihr. Manche Leute mögen Euch vielleicht für verrückt erklären, aber manche werden Euch vielleicht für eine Legende halten.
  • Übernehmt die Kontrolle über Euer Leben. Übernehmt die volle Verantwortung für die Dinge, die Euch zustoßen. Schränkt schlechte Gewohnheiten ein und versucht, ein gesünderes Leben zu führen. Findet eine Betätigung, die Euch glücklich macht. Vor allem, schiebt die Dinge nicht auf die lange Bank. Lasst Euer Leben durch Eure eigenen Entscheidungen Gestalt annehmen, und nicht durch diejenigen, die Ihr nicht getroffen habt.
  • Schätzt die Leute um Euch herum. Eure Freunde und Verwandte werden immer eine nie versiegende Quelle der Stärke und Liebe sein. Darum solltet Ihr sie nicht für selbstverständlich halten.
  • Es fällt mir schwer, meine Gefühle über die Bedeutung dieser einfachen Erkenntnisse in vollem Umfang auszudrücken, aber ich hoffe, dass Ihr auf jemanden hört, der erfahren hat, wie wertvoll Zeit ist.
  • Ich bin nicht unangenehm berührt davon, dass ich verstehe, wie bedeutungsvoll die letzten Tage meines Lebens geworden sind. Ich bedauere nur, dass es mir nicht möglich sein wird, eine Menge cooler Sachen mitzuerleben, die bald passieren sollen, so wie die Erschaffung künstlicher Intelligenz oder Elon Musks nächstes fantastisches Projekt. Ich hoffe auch, dass die Kriege in Syrien und der Ukraine bald aufhören werden.
  • Wir kümmern uns so sehr um die Gesundheit und Unversehrtheit unseres Körpers, dass wir bis zu unserem Tod überhaupt nicht bemerken, dass der Körper nichts weiter ist als eine Box – eine Sendung, um unsere Persönlichkeit, Gedanken, Überzeugungen und Absichten in diese Welt hineinzutransportieren. Wenn in dieser Box nichts enthalten ist, um die Welt zu verändern, dann ist es bedeutungslos, wenn sie verschwindet. Ich glaube, dass wir alle über ein gewisses Potenzial verfügen, aber es gehört auch eine Menge Mut dazu, es zu verwirklichen.
  • Man kann sich durch die äußeren Umstände durch das Leben treiben lassen, Tag für Tag ungenutzt verstreichen lassen, Stunde für Stunde. Oder man kann für das kämpfen, woran man glaubt, und die großartige Geschichte seines Lebens schreiben. Ich hoffe, dass Ihr die richtige Entscheidung trefft.
  • Hinterlasst auf dieser Welt eine Spur. Habt ein bedeutungsvolles Leben, was auch immer Ihr darunter versteht. Packt es an. Der Ort, an dem wir leben, ist ein schöner Tummelplatz, an dem alles möglich ist. Jedoch sind wir nicht für immer hier. Unser Leben ist nur ein kleiner Funke auf diesem schönen kleinen Planeten, der mit unglaublicher Geschwindigkeit durch die endlose Dunkelheit des unbekannten Universums fliegt. Genießt daher leidenschaftlich Eure Zeit an diesem Ort. Macht sie interessant. Sorgt dafür, dass sie nicht umsonst war!

Danke!

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonymous-news.com/this-dying-24-year-old-has-life-advice-you-may-not-be-ready-to-hear/  

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

4 Comments

  1. Du hast Recht ,schade das ich dich nicht kennen lernen konnte,authentische Liebe ist das A und O ,du beschreibst mit deinen Worten die Saturn Matrix ,mein Respekt an dich mit 24 Jahren so klare Gedanken zu haben ,wow du bist cool !ein knuddel drück an dich!

  2. Nachtrag -ein Zitat was mich während meiner Krebserkrankung begleitet hat-

    In unserem inneren ist eine Stimme ,die uns sagt ,was gut für uns ist .
    Wir können sie nicht mit den Ohren hören ,wohl aber mit dem Herzen !

  3. Nur das Erreichen des GLAUBENS an unsere Göttlichkeit ist es Wert, im Leben verfolgt zu werden.

    Wenn der Mensch sein Leben lang dem allgemeinen Glauben der Sterblichkeit nachhängt, hat er nicht viel erreicht, wenn der Zeitpunkt kommt, dass sein Glaube Realität wird, und … er stirbt.

    Der Sieg des Todes ist nur der Beweis, dass wir nicht willens waren an die Unsterblichkeit, also an unsere göttliche Identität, zu glauben.

    Es ist aber nie zu spät, der falschen Glaubens-Matrix den Rücken zu kehren!
    Und unsere Blicke dem Lichte und der bedingungslosen göttlichen Liebe zuzuwenden.

    Nur darin ist wahre Freiheit zu finden.

    Doch sehr viele haben leider noch enorme Angst davor oder sind einfach… Ignoranten.

    Deswegen schliesse ich mit den Worten des grossen Meisters ab:

    “Es geschehe euch, nach euren GLAUBEN!”

  4. Warum wird den Menschen bei einer Krebserkrankung nicht alle Hilfe zuteil?
    Es gibt eine Frucht Graviola die das Immunsystem so stark aufbaut, dass man gegen die Erkrankung siegen kann.
    Eine weitere Regenwaldfrucht wird an der Uni Heidelberg erforscht, die bei Tieren die Krebszelle sofort abtötet.
    Die Graviola Regenwaldfrucht ist erhältlich bei Feinkost Heil in >Heidelberg und hilft
    den Menschen. Warum erfahren die Kranken das nicht. Ich kenne Leute, die keine Chemo mehr brauchten und die Krankheit besiegten.
    Ein großes Fachwissen hat Robert Franz, auch einen Naturversand, es wird immer wichtiger, dass Menschen davon erfahren, warum sollen diese so leiden?

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*