Amazon Echo schaltet sich aus bei der Frage, ob es mit der CIA verbunden ist

in Welt

Das unheimliche Video kam nur wenige Tage, nachdem WikiLeaks die CIA-Hacking-Methoden und Werkzeuge in der Vault 7 Veröffentlichung beschrieb.

Jeden Tag machen die neuesten Erfindungen unser Leben leichter und interaktiver. Sei es ein „intelligenter“ Kühlschrank, „intelligente“ Sicherheitssysteme oder cool aussehende, dekorative „intelligente“ interaktive Assistenten – alle von ihnen haben eines gemeinsam: das Leben zu erleichtern. 

Aber sie sind auch mit dem Internet verbunden. Der Nachteil dieser intelligenten Geräte ist, dass sie dazu neigen, Ihre Stimme und Gebrauchsmuster per Cloud zu speichern, was, wenn Sie mal einen Augenblick darüber nachdenken, eines Tages gegen sie verwendet werden könnte.
Bei der Betrachtung der finsteren Seite Ihrer Geräte kommt einem spontan ein intelligentes Gerät in den Sinn, das sich mit dem Internet verbindet: Amazon’s Echo – ein intelligenter interaktiver Assistent namens Alexa. Alexa hat gemäß einem auf Twitter gepostesten Videa auf die Frage seines Besitzers, ob es eine Verbindung mit der CIA habe, nicht geantwortet.

Die Frau fragt das intelligente Gerät darin, ob es sie anlügen würde, worauf Alexa schnell antwortet, dass sie immer versuchen würde, ehrlich zu sein. Alexa wird dann gebeten, eine Definition von dem zu geben, was die CIA ist, was mit Genauigkeit beantwortet wird. Es folgt dann eine weitere Frage des Besitzers: „Bist du mit der CIA verbunden?“.  Alexa, anstatt zu antworten, schaltet sich daraufhin aus, und das nicht nur einmal, sondern gleich zweimal, als die Besitzerin des Gerätes wiederholt fragt.

Seitdem wurden Fragen über das Produkt von Amazon laut. Amazon’s Antwort ist, dass es sich um nichts anderes als einen kleineren Programmierfehler handele.

Bildquelle: Google Image – Amazon Echo ausgepackt, Januar 2015.

Amazon sagt, man habe das Problem mittlerweile behoben. Derzeit, wenn Sie Alexa fragen, ob es mit der CIA verbunden sei, ist die Antwort, dass es für Amazon arbeitet – kaum überzeugend.

Einige Zuschauer sind der Meinung, dass das Gerät nicht in der Lage gewesen sei, die Frage der Frau zu verstehen, als sie Alexa fragte, ob sie mit der CIA verbunden sei. Und das scheint ein fairer Gedanke zu sein, jedoch sollte das Gerät, wenn es eine Antwort nicht kennt, nicht heruntergefahren werden, sondern vielmehr darauf hingewiesen haben, indem es etwa sagt ‚Kannst Du Deine Frage wiederholen?‘ oder ‚Frage nicht verstanden‘.

Bildquelle: Google Bild – eine GIF-Animation von Amazon Echo mit wechselnden Lichtern.

Bislang hat Amazon es abgelehnt, die Art des technischen Fehlers zu kommentieren.

Das unheimliche Video kam nur wenige Tage, nachdem WikiLeaks die CIA-Hacking-Methoden und Werkzeuge in der Vault 7 Veröffentlichung beschrieb.

Matt Novak, ein Journalist für Gizmodo, setzte sich mit dem FBI in Verbindung mit der Frage, ob sie Amazon’s Echo abhören.

Das FBI antwortete ihm mit einem Brief, in dem es heißt: „Dies ist zur Beantwortung Ihrer Anfrage im Rahmen des Freedom of Information Act (FOIA) [US-Gesetz über die Informationsfreiheit]. Bitte beachten Sie, dass wir nach Überprüfung des Inhalts Ihrer Anfrage die Existenz von Aufzeichnungen in Bezug auf Ihre Anfrage gemäß FOIA-Freistellung (b)(7)(E) [5 US.C § 552 (b)(7)(E)] weder bestätigen noch verneinen können.

Das macht einen nachdenklich, nicht wahr?

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com  http://anonhq.com/amazon-echo-turns-off-when-owner-asks-if-its-connected-to-the-cia/

 


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

6 Comments

  1. LOL: Ja. Die CIA. Die heimliche Weltregierung, kann einem Gerät nicht beibringen zu lügen. Sie hören jeden Menschen auf der Welt ab, schaffen es aber nicht, Alexa anständig zu programmieren. Wer an sowas glaubt, ist echt ein Honk.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*