103 Mio. aus Deutschland für Ruanda – Entwicklungshilfeempfänger sponsert mit 35 Mio. FC Arsenal

in Welt

Titelbild: Ruanda sponsert den FC Arsenal mit 35 Mio. Euro. – Foto: Catherine Ivill/Getty Images

 

Ruanda ist für die nächsten drei Jahre Tourismuspartner des Londoner Fußballerstligisten Arsenal, wo auch der deutsche Nationalspieler Mesut Özil spielt. Das 35 Mio. Geschäft steht aufgrund der hohen Summe, die Ruanda als Entwicklungsland in Afrika erhält und der Kagame-Regierung, in der Kritik.

„Visit Rwanda“ (Besucht Ruanda) schmückt bald die Trikots des F.C. Arsenal und soll Ruanda als Tourismusland bewerben. Ruanda lässt sich dies rund 35 Millionen Euro kosten, berichtet die „Junge Freiheit“.

Ruanda gilt als eines der ärmsten Länder Afrikas. Neben dem Bergbau ist der Tourismus eine der Haupteinahmequellen des ostafrikanischen Landes und Fußball ist der Sport schlechthin in Ruanda.

My take on my beloved Club Arsenal- a very good one at the game and a very good coach like a.Wenger ,this should not have been the kind of ending of an era. The coach is leaving and club trophy-less it was long coming! I am still a committed fan going forward :). Blame the owners

— Paul Kagame (@PaulKagame) May 3, 2018

Auch für Ruandas Präsident, Paul Kagame, der bekennender Arsenal-Fan ist und sich bereits mehrfach auf Twitter zu Spielen seines Lieblingsvereins äußerte. Außerdem gilt Arsenal laut einer Erhebung der BBC als der englische Verein mit der größten Anhängerschaft in Ostafrika. Vielleicht liegt es daran, das er einer der englischen Clubs ist, der die meisten afrikanischen Spieler in seinen Reihen hat.

Das jetzt rund 12 Millionen Einwohner zählende Land, das in den Neunzigern aufgrund des Völkermords der Hutus an den Tutsi in den Schlagzeilen stand, verlor während der Ausschreitungen 800.000 bis 1,1 Mio. Einwohner.

Weiterlesen auf epochtimes.de

Tretet unserer Facebook neuen Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren
loading...

Loading...

1 Comment

  1. 35 Millionen für ein nutzlosen Werbespruch auf Trikots von dem durchgeknallten Staatsdarsteller Ruandas an einem achso armen englischen Ersteliga Verein.
    Alle Achtung, in Ruanda haben die wohl keine anderen Probleme, das Volk ist bestimmt auch begeistert über diese nutzlose Wohltat an einem bitterarmen englischen Ersteliga Verein !
    Warum Gerecht wenn es Ungerecht auch geht.
    Auf diesem Planeten wird alles ins Gegenteil verkehrt, Krieg ist Frieden, Sklaverei ist Freiheit, Überwachung und Zensur ist >Dämokratie<, Schwarz ist Weiss, Oben ist Unten, Bestechung und Korruption sind Spenden, usw. !
    Der Geisteszustand der international führenden Politdarsteller, Religionsverarscher, Wirtschaftsbonzen (Banken und Konzerne) und der LeidMedienbeschäftigten sollten schleunigst mal einen Psychiater oder einen Abdecker konsultieren, die merken ja gar nichts mehr in ihrer Matschbirne.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*