Unglaublich ehrlicher Trickfilm enthüllt, was im „Schatten“ unserer Gesellschaft vor sich geht

in Medien/Onlinewelt/Welt

Truth Theory veröffentlichte den ersten Artikel darüber, und Sie können ihn sich hier (https://truththeory.com/2017/11/19/incredibly-honest-animation-reveals-happening-shadow-society/) ansehen. Geschichte, Regie und Produktion des Films stammen von Lubomir Arsov, und Sie können für weitere Informationen einfach auf seine Internetseite https://www.inshadow.net/ gehen. Hier sind einige Punkte, die der Film deutlich machen möchte:

Wir tragen alle Masken. Einer der unserer Gesellschaft zugrundeliegenden Aspekte ist die Tatsache, dass die meisten von uns Masken tragen. Die Leute denken oft eine bestimmte Sache und sagen etwas anderes. Wahrscheinlich macht es manchmal jeder von uns.

Manipulation und Kontrolle der Unterhaltungsindustrie. Mainstream-Sänger sind oft nur Marionetten, die nach vorgegebenen Spielregeln agieren müssen.

Fernsehen ist das Propaganda-Werkzeug, Fernsehsendungen, die manipuliert sind, um die öffentliche Meinung zu kontrollieren oder die Gesellschaft zu verdummen.

Krieg: Der Film zeigt den Prozess und die Gründe für Kriege. Zuerst stellt er einen jungen Mann dar, dem es an Intelligenz fehlt, und wie er in einen Soldaten verwandelt wird.

Als nächstes sieht man sein Zerstörungswerk.

Diesen Krieg und die Zerstörung macht die Elite zu Geld.

Allerdings stellen sie die Medien-Marionetten als Helden dar.

Auch die Magersucht in der Modeindustrie wird gezeigt.

Der nächste Teil des Films veranschaulicht auf kluge Weise, dass sie sich nicht wirklich von Fettleibigkeit unterscheidet.

Der Kult um Prominente.

Dennoch werden Prominente (an der Leine) gehalten.

Die Elite will nicht, dass die Leute die Wahrheit erfahren.

Whistleblower und diejenigen, die den Mund aufmachen (wie Chelsea Manning, zum Beispiel…

…landen hinter Schloss und Riegel.

Ein weiteres Motiv zeigt gentechnisch veränderte Nahrungsmittel und andere Formen der Nahrungsmanipulation.

Und wie die Leute krank davon werden.

Sie landen im Krankenhaus.

Und die großen Pharmakonzerne haben die „Heilmittel“.

Es gibt weitere großartige Motive, und der Film endet mit einer positiven Botschaft. Sehen Sie sich ihn einfach selbst an:

Verweise:

Tretet unserer Facebook neuen Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren
loading...

Loading...

7 Comments

  1. Also ich finde es blöd, womöglich muss man das auch sein um das toll zu finden.
    Für mich spielt Ästhetik eine wesentliche Rolle.
    Derartige Figuren finden nur meine Abneigung, mehr noch, es widert mich stellenweise sogar an.
    Ein zweites Mal werde ich mir das Video nicht ansehen.

    Das sehe ich aber als generelles Problem der heutigen Zeit. Viele Comicfiguren empfinde ich so daneben ja abstoßen – da müssen unseren Kindern ja Albtraume bekommen oder werden derart abgestumpft das sie für Gefühle unfähig sind.
    Die Macher von solchem Scheiß halten das womöglich für cool. Ich halte es für doof.
    Blanke Titte dürfen Kinder nicht sehen, da schlägt die FSK zu – wer schütz sie aber vor . . . derartigen Figuren fernab jeglicher Ästhetik?

    glG Germania

    • Das Elend im Staat Deutschland und auf dem gesamten Planeten wird gesteuert durch kranke Individuen die sich selbst zu der Elite der Menschheit zählen. Es wird Zeit das sich die juristischen PERSONEN im Staat DEUTSCHLAND daran erinnern, das PERSONEN keine MENSCHEN sein können und nur der Mensch die Möglichkeit besitzt, diesem ganzen kranken/perversen Treiben ein Ende setzen zu können.

      • ich denk der schnellste weg ist:legen wir die arbeit nieder.nicht nur für heute oder morgen-nein!für immer.hören wir endlich,endlich auf damit für andere zu arbeiten,dass sich der staat an unseren zitzen der geleisteten arbeit säugt.er saugt immer mehr und mehr und unser geld reicht nicht mal zum essen her.die dort werden nichts ändern,sie leben ja davon.nur wenn WIR aufhören,wird es aufhören…das heißt nicht,dass wir nur faul rumliegen werden.nein!wir werden arbeiten.aber für uns.für freunde mit freunden.-

  2. Der Mensch will einfach nicht verstehen, das die Natur in uns in allen Facetten sich wiederspiegelt. Die Natur ist genau so trügerisch und brutal wie wir Menschen es sind und das schon seit Anbeginn der Zeit waren! So wie es Wüsten und Oasen gibt, so gibt es auch Wüsten und Oasten in der menschlichen Zivilisation. So wie es friedliche Tiere und räuberische Tiere gibt, gibt es auch daselbe bei den Menschen. Es ist ein Spiegel des Lebens. Das heisst aber nicht das mann sein Selbst nicht zu entwickeln versuchen sollte, um aus dem Kreislauf dieses Drama herauszuwachsen wie ein Blume zuerst durch die dunkle, kalte, gefährliche und nasse Erde muss, damit sie am Ende im Licht erblühen kann! Und genau dazu sind wir letztendlich da, ein Diamant entsteht auch erst durch grosse Hitze und Druck, eine Sonne scheint auch nur so hell, weil es um sie herum so dunkel ist. Der Film zeigt aber sehr schön diese Matrix der Natur offensichtlich dar – gratuliere an den Filmproduzent!

    • @Chang – sorry,aber so ganz ist das nicht zutreffend. ich geht mal davon aus mit der natur meinst du nicht büsche,bäume,sondern die tiere,ja?! diese facetten wollen sich mir nicht erschließen. menschen gehen zb arbeiten.tiere machen so etwas nicht,da es wider der natur.eigentlich zeigt man uns jeden tag,wie zb die spatzen in unserem umfeld,den tag verbringen.diese gemeinschaft,wie sie aufeinander aufpassen,wie sie lernen,sich jagen oder einfach nur in den zweigen sitzen und sich vom wind schaukeln lassen.und sie sehen dabei so vollkommen und zufrieden aus.sie haben nichts.“nur“einander.das ist es was freiheit ausmacht.und es verhungert keiner,denn sie wissen,sie können sich auf die natur verlassen.es gibt in der natur auch nichts was brutal oder trügerisch ist.falls du mit brutal das jagdverhalten von löwen meinst,dann ist zu berücksichtigen,dass sie meister ihres fachs sind und der erste biss bereits tödlich ist.das mag brutal und schmerzhaft aussehen,aber tiere haben ein anderes schmerzempfinden.zum von dir erwähnten spiegel des lebens sei hier unbedingt die massentierhaltung zu erwähnen.denn was dort geschieht,wie man mit den geschöpfen umgeht,ganz gleich ob vegetarier oder nicht.wenn diese farmen aufhören diese millionen-milliarden von tieren umzubringen,wird sich auch für den menschen das leben von selbst ändern,weil diese unermesslichen qualen und respektlosigkeiten aufhören.solange wir das tolerieren müssen wir auch tolerieren,dass wir selbst so behandelt werden und selbst so handeln.schade,dass der film dieses elementare puzzle-teilchen nicht zeigt.denn wer schlachthöfe säht wird schlachtfelder ernten.doch so viele menschen sind momentan fest verankert im Materialismus und können und wollen nichts anderes wissen,denn nur durch das materielle definieren sie sich und ihren wert.ich denk das wird auch noch massiver werden und durch noch weniger geld in den taschen,aber unerreichbare materielle must-haves sieht es für die nächste und nächsten generationen etwas anders aus als heute.nur die klamotten werden wieder die gleichen sein.die natur ist in uns,aber auf der materiellen seite werden wir sie nicht mehr verstehen.frieden für alle die ihn finden möchten.

  3. Dieser Film ist ein sehr harter Film, der gut von einem katholischen Priester, einem Jesuiten, einem Freimaurer oder einem Illuminaten sein könnte. Er zeigt durchaus die brutale Welt in der wir heute leben. Er zieht die Zuschauer tief hinein in diesen abscheulichen, kranken Morast.

    Und dann – plötzlich kommt ganz schnell die blendend helle Erlösung!
    Ach wie schön.

    Leute, so geht das nicht, begreift das bitte.
    Der Film gehört in die ewige Vernichtung, denn er lehrt den Menschen kaum etwas.
    Ihr müsst euch selbst beobachten und miteinander reden, wie ihr euch während und nach dem Ansehen dieses Filmes innerlich fühlt. Was hinterlässt der Film in euch? Wohin führt euch der Film?

    Am 1. bis 3. Dezember 2017 gab es ein Treffen von Vertretern aus 120 Staaten dieser Welt, die für die eine Weltregierung warben. China schmeichelte viele schöne Worte von der Überwindung von vielen ganz schlimmen Problemen dieser Welt, die ohne diese eine Welt Regierung niemals gelöst werden können.

    China.

    Sollen wir mal aufzählen, welche Bösartigkeiten es in China gibt?
    Soll das das Modell sein, in dem die Menschen in den nächsten Jahrhunderten dahinvegetieren sollen? Bonuspunkte für Hochleistungs-Menschen die das Soll erfüllen können und Organbank von Nutzlosen, Störenfrieden und Ausgemergelten?

    Diesem hier beworbenen Film fehlen ganz wesentliche Teile,
    wie eine sich optimal entwickelnde und blühende Menschheit
    ungefähr ausschauen sollte.

    Darum von mir 777 Minuspunkte als Bewertung.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*