Umfrage: Große Mehrheit der Deutschen sieht soziale Schieflage im Land

in Wirtschaft

Eine große Mehrheit der Bundesbürger sieht eine soziale Schieflage in Deutschland. Zwei Drittel sind laut Umfrage der Meinung, dass es in Deutschland nicht sozial gerecht zugeht.

Eine große Mehrheit der Bundesbürger sieht eine soziale Schieflage in Deutschland.

Zwei Drittel (65 Prozent) sind der Meinung, dass es in Deutschland nicht sozial gerecht zugeht, wie eine am Dienstag veröffentlichte Umfrage im Auftrag der „Leipziger Volkszeitung“ ergab. Im Osten kritisieren dies mit 73 Prozent noch mehr als im Westen mit 63 Prozent.

An gleiche Aufstiegschancen für alle glaubt laut Umfrage bundesweit auch nur jeder Vierte. Eine deutliche Mehrheit von 73 Prozent aller Bundesbürger kritisiert dagegen eine fehlende Chancengleichheit bei den Aufstiegsmöglichkeiten. Nach ihrer Meinung werden viele Menschen von Bildung, Karriere und Wohlstand abgehängt.

Auf die Stabilität des Rentensystems vertraut laut Befragung nur ein Drittel der Deutschen (32 Prozent). Knapp zwei Drittel (61 Prozent) befürchten dagegen, dass das staatliche Rentensystem zusammenbricht und noch mehr Altersarmut droht. Im Osten sorgen sich 66 Prozent und im Westen 60 Prozent um die zukünftige Sicherheit der Rente.

Das Flüchtlingsthema bewegt der Umfrage zufolge die Menschen nach wie vor. Jeder Zweite findet, dass zu viele Flüchtlinge in Deutschland leben. Während in den alten Bundesländern 48 Prozent der Meinung sind, dass Deutschland zu viele Geflüchtete aufgenommen hat, ist im Osten für 59 Prozent die Grenze bereits überschritten.

Drei Viertel aller Bundesbürger sind der Meinung, dass sich die Parteien immer weiter vom Volk entfernen. Im Osten sagen dies mit 83 Prozent noch mehr als im Westen mit 73 Prozent. Dennoch sagt gleichzeitig die große Mehrheit der Deutschen (89 Prozent), dass zu viel gemeckert werde im Lande. 55 Prozent stimmen dem voll und ganz zu, weitere 34 Prozent teilweise. Und 83 Prozent aller Befragten stimmen voll und ganz (46 Prozent) oder teilweise (37 Prozent) der Aussage zu, dass es den Deutschen so gut geht wie noch nie und sie zufriedener sein sollten.

Für die „Leipziger Volkszeitung“ befragte das Leipziger Meinungsforschungsinstituts Uniqma von Anfang bis Mitte Dezember deutschlandweit telefonisch 1002 repräsentativ ausgewählte Bürger ab 18 Jahren. Die Fehlertoleranz beträgt 1,5 bis 3,0 Prozentpunkte. (afp)

 

Tretet unserer Facebook neuen Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren
loading...

Loading...

2 Comments

  1. Das ist eine ganz wichtige aber vor allem existentielle Frage,
    und sie ist voll und ganz berechtigt !
    Den Deutschen ging es noch nie so gut wie heute…

    Oder, sagen wir es mal so : „Die Freimaureroberen tun vieles
    um ihre anonyme Herrschaft unsichtbar zu machen und sind
    auf die Stimme der Bürger angewiesen.“

    Deswegen glauben die Freimaureroberen, von denen es ja 12 gibt,
    ( d.h. 12 ganz ganz reiche, auch in allen Bereichen sehr sehr ein-
    flußreiche Freimaurerfamilien des Großkapitalismus !! ), man
    müsse das Deutsche Volk mit fremden Völkern kopulieren.

    Mit diesem Kopulieren wollen die Freimaureroberen einen
    seelischen Zustand im Volk erreichen,der den der USA
    gleichkommt ! d.h. durch diesen auf lange Zeit angestrebte
    Vermischungszustand glauben die Freimaurer, die Seele der
    gefürchteten Einheit des Deutschen Volkes brechen zu
    können !!

    Somit wollen also die Freimaurer die Existenz des Deutschen
    Volkes zerstören….und u.a. verwenden sie hierfür eine wirt-
    schaftsweise, die dem des „Zucker in den Arsch blasens“
    gleichkommt…und nur eines zum Ziel hat : nämlich die
    Deutschen,die man als die Mehrheit bezeichnet, für sich
    zu gewinnen, damit die USA-isierung weitergehen kann
    und „langfristig“ aber, das Deutsche Volk „entseelen“ wird.
    Bei den Engländern und Franzosen und Italienern und auch
    Russen…haben die Freimaurer es bereits geschafft….
    Frankreich gleicht bereits der USA ganz enorm.
    Rußland ist auch völlig angemischt, England ähnelt sich wie
    Frankreich, auch Italien ist bereits völlig „entseelt“….
    Und nun soll laut der Freimaurerplanung auch das Deutsche
    Volk „entseelt“ werden also zur „USA“ werden.
    ( Martin Schulz, SPD ) will ja die Vereinigten Staaten von
    Europa : indem er „unsere Heimat Deutschland“ zerstören
    also internationalisieren will !!!

    Das ist eine ganz klare Kriegserklärung gegen jeden deutschen
    Volksangehörigen und damit gegen das gesamte Deutsche Volk .

    Der Grund aber, warum immer noch mehrere Deutsche darüber
    meckern,das in Deutschland zuviel gemeckert wird, ist der,
    dass noch viele Deutsche den brutalen Ernst der Gesamtlage,
    in der sich das dt.Volk befindet, noch nicht erkannt haben !
    ( Obwohl alle Anzeichen bereits auf „militärische Bilder“
    hinweisen)

    Eines Tages werden auch diese noch unwissenden/ uneinsichtigen
    bemerken,das es Zeit sein wird, „aufzuwachen“.

    Und genau hier ist es besonders wichtig….die Angriffskriegstreiberei
    in allen Beziehungen…nicht zuzulassen, vor allem, wenn es gegen
    Deutsche „Andersdenkende“ geht.
    Das ist die Aufgabe, die wir haben…denn Deutsche gegen Deutsche…
    das ziemt sich nicht ! Und Nachbarvölker dürfen wir ebenfalls nicht
    angreifen. Aber die Freimaurerherrschaft müssen wir abschütteln.

    Gruß vafti

  2. @vafti: Du hättest glaub ich in Rassenkunde damals eine 1 mit Sternchen bekommen 😛 Kannst du mir sagen seit wann (von mir aus in Generationen zurück) Frankreich z.B. entseelt ist?

    Und falls gehate kommt XD bin es gewohnt denn viele Menschen in Deutschland (meist der Mainstream) beleidigen mich oft als „Andersdenkenden“, ist nur eine Sache der Perspektive

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*