Tag archive

Straßenverkehr

Fotos: Selbstfahrendes Fahrzeug baut am ersten Einsatztag Unfall in Las Vegas

in Welt
Loading...

Am ersten Einsatztag eines von der Versicherung American Automobile Association (AAA) gesponserten fahrerlosen Pendelverkehrs in der Innenstadt von Las Vegas, war das Fahrzeug in einen geringfügigeren Unfall verwickelt. Es war der erste Test des fahrerlosen Fahrzeugs, ein Misserfolg der ersten großen Präsentation, dem die Bürgermeisterin von Las Vegas, Carolyn Goodman, beiwohnte.

Ein Vertreter der Stadt Las Vegas erklärte:

Der selbstständige Shuttlebus wurde gestern getestet, als er in der Innenstadt von einem Lieferwagen gestreift wurde. Der Shuttlebus tat genau das, was er tun sollte, indem seine Sensoren den Lieferwagen registrierten und den Shuttlebus stoppten, um den Unfall zu vermeiden. Leider hielt der Lieferwagen nicht an und streifte den vorderen Kotflügel des Shuttlebuses. Wenn der Lieferwagen mit den gleichen Sensoren ausgestattet gewesen wäre wie der Shuttlebus, wäre der Unfall verhindert worden. Das Testen des Shuttlebuses während des zwölfmonatigen Pilotprojekts im innenstädtischen Innovation District wird fortgesetzt.

Las Vegas ist die erste Stadt in den USA, die einen vollständig funktionierenden, selbstfahrenden Shuttlebus hat und der zusammen mit den übrigen Autos fährt.

In der allerersten Stunde jedoch stieß der Shuttlebus ziemlich sanft mit einem Lieferwagen zusammen. Der Fahrer des Lieferwagens wurde von der Polizeibehörde von Las Vegas vorgeladen.

Das Fahrzeug ist so eingestellt, dass es sofort die Bremse betätigt, wenn ihm etwas in den Weg kommt, und das hat es diesmal getan: Aber ein Lieferwagen fuhr dennoch hinein und es hätte auch noch viel schlimmer ausgehen können.

Dazu ein lokaler Artikel von 3 News:

Der Shuttlebus ist darauf eingestellt, eine kontinuierliche Schleife durch die Innenstadt zu fahren. Diejenigen, die den Pendelverkehr testen, werden im ganzen Land nichts Vergleichbares sehen. Das Ziel ist, mindestens eine Viertelmillion Leute an Bord zu bekommen – Einheimische und Besucher gleichermaßen -, die aus erster Hand die fahrerlose Technologie ausprobieren.

Ab jetzt sind die Fahrten kostenlos. Man kann an irgendeiner der drei Haltestellen zusteigen, die an der Fremont und Carson Street zwischen dem Las Vegas Boulevard und der 8th Street liegen.

Loading...

Aber wissen die Leute nicht, dass nichts kostenloses jemals gut ist, wenn es um Leute mit Geld geht?

Die Tatsache, dass die Bürgermeisterin von Las Vegas und die Gesellschaft AAA involviert ist, lässt die Alarmglocken läuten. Warum sollten mächtige Leute so sehr an selbst fahrenden Fahrzeugen interessiert sein? Im Kontext zentralisierter Macht, ergibt es absolut Sinn.

Manche Leute glauben, dass eine technokratische Zukunft von “Smart Citys”, in denen alles beaufsichtigt und überwacht wird und der ganze Energieverbrauch kontrolliert und reguliert wird, im Anmarsch ist. Tatsächlich ist es in einer chinesischen Stadt bereits Realität.

Manche glauben, dass in der Zukunft nur noch selbstfahrende, “kluge” Autos werden fahren dürfen, und die Erlaubnis, ein Fahrzeug zu führen, wird exklusiv denen vorbehalten sein, die sich an die ungerechten Gesetze halten, ihre Steuern bezahlen etc. Die Leute entwickeln dementsprechend Theorien über zukünftige Szenarien.

Diese Dokumentation untersucht weitergehend die Agenda der Zentralisierung von allem, worüber man sich sicherlich Gedanken machen wird, wenn man das Potenzial fahrerloser Autos erforscht:

Verweise:

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Deutschland verbietet Verbrennungsmotoren bis 2030, um Klimawandel zu bekämpfen

in Umwelt
Loading...

Der deutsche Bundesrat hat kürzlich einen Beschluss verabschiedet, um Verbrennungsmotoren bis 2030 zu verbieten.

Während die USA bei der Bekämpfung des Klimawandels einen Rückschritt gemacht haben, als sie Donald Trump zum nächsten Präsidenten des Landes gewählt haben, unternehmen viele europäische Länder massive Fortschritte bei der Umsetzung neuer Initiativen, um die globale Erwärmung einzudämmen. Zum Beispiel kündigte Frankreich an, dass das ganze Land beabsichtigt, bis 2023 vollständig auf erneuerbare Energien umzustellen. Und Schweden plant, das erste Land zu werden, das komplett auf fossile Brennstoffe verzichtet.

Nun hat Deutschland dafür plädiert, dass bis 2030 alle Verbrennungsmotoren verboten werden sollen. Reuters erklärt, dass der Bundesrat kürzlich eine Resolution verabschiedete, die zu einem Verbot dieser Motoren aufruft. Um sicherzustellen, dass dieses Ziel erreicht wird, wird die EU-Kommission in Brüssel ein Verbot erlassen, das nach Ablauf der Frist nur noch Nullemissionsfahrzeugen eine Zulassung erlauben wird. Die Endkunden werden weiterhin ihre Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren behalten können, aber nach 2030 werden keine weiteren mehr verkauft.

Dazu erklärt der Grünen-Bundestagsabgeordnete Oliver Krischer gegenüber dem Spiegel:

Wenn wir das Pariser Klimaabkommen ernst nehmen, dürfen nach 2030 keine Verbrennungsmotoren mehr auf die Straße zugelassen werden.

Loading...

Der Beschluss strebt eine Senkung der Steuervergünstigungen an, von denen derzeit die Hersteller von Dieselfahrzeugen profitieren. Zusätzlich fordert der Bundesrat dazu auf, die gegenwärtigen Praktiken bezüglich Steuern und Abgaben hinsichtlich einer Stimulation emissionsfreier Mobilität zu überprüfen.

Reuters zufolge wird das Verbot wahrscheinlich Tausende Jobs in der deutschen Automobilbranche gefährden. Dies liegt daran, weil die Montage für den Antrieb eines Elektroautos im Vergleich zu einem Verbrennungsmotor nur ein Zehntel der Belegschaft erfordert. Ungeachtet dessen ist die Umstellung notwendig, indem die Auswirkungen des Klimawandels bereits feststellbar sind. Wenn die Bevölkerung nicht als Ganzes danach strebt, ihren CO2-Fußabdruck zu minimieren, werden Naturkatastrophen wie Erdbeben, Tsunamis, ansteigende Meeresspiegel und Nahrungsknappheit überhand nehmen, wie die [US-Raumfahrtbehörde] NASA berichtet.

Aus diesem Grund könnte man zu der Schlussfolgerung gelangen, dass es sich bei dem fortschrittlichen Beschluss, der vom deutschen Bundesrat verabschiedet wurde, um eine gute Nachricht handelt. Was denkt ihr darüber? Bitte hinterlasst unten eure Kommentare und teilt diese Nachricht!

Verweise:

http://www.reuters.com/article/us-autos-emissions-germany-idUSKCN1280G7

http://climate.nasa.gov/evidence/

Übersetzt aus dem Englischen von TrueActivist.com

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...
Gehe zu Top