Schönheitskönigin trägt Handschuhe beim Besuch schwarzer Waisenkinder – Nutzer Sozialer Medien reagieren sofort

in Welt

Es ist auf der ganzen Welt üblich, dass sich Gewinner von Schönheitswettbewerben bei Auftritten im Bereich sozialer Verantwortlichkeiten zeigen und dabei Unterprivilegierte der Gesellschaft besuchen und etwas spenden.

Neulich traf ‚Miss Südafrika‘, die 22-jährige Demi-Leigh Nel-Peters, eine Gruppe von schwarzen Waisen, die, mit HIV infiziert, in einer Suppenküche in Johannesburg leben, wobei sie Handschuhe trug als sie Essen im Ikageng Gemeinde-Zemtrum austeilte.

Leigh selbst hat ein Foto af Twitter gestellt, das sie dabei zeigt, wie sie mit den Kindern isst, während sie weiter ihre Handschuhe trägt.

Einige beschuldigten Leigh, rassistisch zu sein, oder Angst zu haben, die Kinder zu berühren, weil sie HIV-positiv waren.

„Ich möchte gern wissen, warum sie Latex-Handschuhe anzieht, um schwarze Kinder zu berühren“, verlangte ein Twitter-User.

Ein anderer sagte: „Ich kann wirklich nicht glauben, dass ‚unsere‘ Miss Südafrika Latex trägt, damit sie diese Kinder berühren kann! “

Ein dritter vermutete, dass Leigh Handschuhe trug, „um sich vor schwarzen Kindern zu schützen“, weil sie befürchtete, dass die Kinder sie aufgrund ihrer Hautfarbe „verunreinigen“ würden.

Der Hashtag #MissSAChallenge verbreitete sich rasch wie ein Lauffeuer auf Twitter. Tausende von Südafrikanern posteten Fotos von sich selbst um die Aktion ihrer Schönheitskönigin zu verurteilen und lächerlich zu machen. Einige haben Fotos von sich selbst gepostet, in denen sie Handschuhe tragen, um an einem Schreibtisch zu schreiben, einen Drink zu machen und ein Buch zu lesen.

Nach weit verbreiteter Kritik veröffentlichte Leigh eine Video-Erklärung, warum sie die Handschuhe trug, um das Essen an die Kinder zu verteilen

„Es war nur, um so hygienisch wie möglich zu sein. Ich habe wirklich das Gefühl, dass meine Absicht eigentlich falsch verstanden wurde, aber ich möchte mich entschuldigen, wenn ich jemanden beleidigt haben sollte.“

Südafrika wurde einst von der weißen Minderheit regiert. Das unter dem Begriff ‚Apartheid‘ bekannte System isolierte und beschränkte die Rechte und Freiheit der schwarzen Mehrheit. Dies führte zu vielen hässlichen Vorfällen, einschließlich Todesopfern und Zerstörung. Die Apartheid endete im Jahre 1994, aber die Rasse ist nach wie vor ein heikles Thema in Südafrika.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/beauty-queen-wears-gloves-meet-black-orphans-hiv-gets-instant-reply-social-media-users/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*