Ehemalige Direktorin von Abtreibungs-Lobby in USA: Wir betreiben satanisches Pädophilen-Netzwerk

in Kriminalität/Welt

Im Jahr 1973, als der Oberste Gerichtshof der USA entschied, dass das Recht auf eine Abtreibung Teil des Rechts einer Frau auf Privatsphäre ist, wurde das Urteil als bahnbrechend für die Pro-Choice-Bewegung [Befürworter der Wahlmöglichkeit] bezeichnet.

Heute erhalten schätzungsweise 2,5 Millionen Frauen und Männer von Planned Parenthood [übersetzt etwa: Verband für Familienplanung], dem größten Anbieter von Dienstleistungen im Bereich der reproduktiven [Fortpflanzungs-] Gesundheit mit 650 angeschlossenen Gesundheitszentren in den Vereinigten Staaten, sexuelle und reproduktive Gesundheitspflege, Bildung und Öffentlichkeitsarbeit.

Obwohl die überwiegende Mehrheit der staatlichen Gelder, die Planned Parenthood empfängt, in die Gesundheitsvorsorge, Geburtenkontrolle, Schwangerschaftstests und andere Gesundheitsdienste geht, ist die Organisation bei den Republikanern nicht sehr geschätzt, weil die Organisation Abtreibungen für Frauen anbietet.

Kürzlich nannte Ramona Trevino, eine ehemalige Direktorin von Planned Parenthood, das System von Abtreibungen „dämonisch“ und sagte, dass sich hinter der Organisation ein satanisches Pädophilen-Netzwerk verberge und dies kein Ort sei, an dem sie ihre Töchter sehen möchte.

Trevino erzählte den Daily Caller News, dass Mitarbeiter Quoten für Abtreibungen hätten, damit sie die abgetriebenen Föten für makabere satanische Rituale verwenden können:

„Ich wusste, dass das was ich tat, falsch war. Ich bin involviert und es hat ein paar Jahre gedauert, seit ich bei Planned Parenthood angefangen hatte, um meinen Teil der Verantwortung für Abtreibung auch durch Empfehlungen zu erkennen. Ich war immer noch in einer dämonischen Organisation involviert. Es gibt kein anderes Wort, das Sie für das verwenden können, was da stattfindet.“

„Sie [12-, 13- und 14-Jährige Mädchen, die wegen Empfängnisverhütung oder Schwangerschaftsabbruch-Empfehlungen in die Klinik kamen] sind die künftigen Abtreibungs-Patienten, weil Planned Parenthood einen sexuell freizügigen Lebensstil fördert. Wir entmutigen sie keinesfalls, in jungen Jahren Sex zu haben. Wir haben monatliche Quoten zu erfüllen. Sie sind nur Zahlen.“

„Ich sah mich innerlich gezwungen, meine eigenen Überzeugungen und Handlungen zu berücksichtigen. Ich konnte nicht einfach gleichgültig bleiben. Ich war erstaunt über die Anzahl junger Frauen, die mit mehreren Sexualpartnern und Geschlechtskrankheiten in die Klinik kamen. Ich fing an, die Punkte miteinander zu verbinden und zu erkennen, dass alles zusammenpasst.“

Im Jahr 2011 erwischte Live Action, eine Pro-Life-Gruppe, mehrere Mitarbeiter von Planned Parenthood dabei, wie sie einem „Zuhälter“ halfen, Abtreibungen für Minderjährige im Alter von nur 14 Jahren zu erhalten. Die Washington Times berichtete:

„In einem der Videos fragt der Schauspieler, der sich als Zuhälter ausgibt, einen Arzt von Planned Parenthood, wie lange seine ‚Arbeiterinnen‘ warten müssten, bevor sie nach einer Abtreibung zu ihrer ‚Arbeit‘ zurückkehren könnten. Als der Arzt antwortet, dass sie mindestens zwei Wochen lang nicht sexuell aktiv sein könnten, fragt der Mann, ob sie während dieser Zeit etwas anderes tun könnten, weil „sie immer noch Geld verdienen müssen, wissen Sie?“. „Von der Hüfte an“, sagt der Mitarbeiter von Planned Parenthood daraufhin. „Von der Hüfte an aufwärts.“

Trevino ist nicht die einzige, die eine Verbindung zwischen Abtreibung und dem Dämonischen aufdeckt. Life Site News schreibt:

„Zachary King, ein ehemaliger Hochrangiger in einer satanischen Kirche, der mittlerweile zum Christentum konvertiert ist, hat genau beschrieben, wie Abtreibung als ’satanisches Opfer‘ benutzt wird, um vom Teufel Gefallen zu erreichen. Auch Peter Blattly, der berühmte Autor des Horrorfilms The Exorcist hat das Abtreibungssystem als ‚dämonisch‘ bezeichnet.“

Was denken Sie über diese Vorwürfe? Bitte lassen Sie uns Ihre Meinung als Kommentar unten wissen, und geben Sie diese Informationen weiter…

Codex Humanus

 

Verweise:

 

Verwandte Artikel:

 

Putin wirft westlichen Regierungen Imperialismus, Pädophilie und “Glauben an Satan” vor

http://derwaechter.net/putin-wirft-westlichen-regierungen-imperialismus-padophilie-und-glauben-an-satan-vor

 

Mutige Ärztin packt aus: Kinderschutz, Jugendamt, Pädophile Richter & Politiker!

http://derwaechter.net/mutige-aerztin-packt-aus-kinderschutz-jugendamt-paedophile-richter-politiker

 

Ehemaliger Soldat der U.S. Elite Einheit stellt  mehr als 3.000 hochrangige Elite-Pädophile bloß – Medien schweigen

http://derwaechter.net/ehemaliger-soldat-der-u-s-navy-seal-stellt-mehr-als-3-000-hochrangige-elite-paedophile-bloss-die-medien-schweigen

 

Für alle sichtbar versteckt: Der enthüllte weltweite Pädophilie-Ring

http://derwaechter.net/fur-alle-sichtbar-versteckt-der-enthullte-weltweite-padophilie-ring

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

Loading...

6 Comments

  1. Für Ideologen ist es einfach eine einfache Antwort zu diesem schwierigen Thema zu geben. Ich bin jedoch kein Ideologe und sehe viele Probleme für die es keine einfachen Antworten gibt. Weder möchte ich in der Haut von Eltern stecken, bei denen irgend etwas schief läuft, noch möchte ich ein Arzt sein, der ggf. das Genick eines Fötus brechen muß, oder den kleinen Leib mit Geräten zerschneidet.

    Oh jeh, oh jeh.

    Ich habe gehört, daß viele Mütter mit der Zeit sehr starke Gewissensbisse bekommen.
    Auch habe ich gehört, daß gerade auch die Väter, wenn sie von der Abtreibung wissen, sehr starke seelische Probleme entwickeln. Darüber wird allerdings wenig berichtet.

    Muß man ein sehr stark behindertes Kind wirklich voll in die Welt holen?

    Zum Trost für alle Betroffenen, die nicht aus purem Egoismus handeln oder gehandelt haben, möchte ich folgendes sagen, was allerdings niemals eine Begründung für leichtfertige Gewissensunterdrückung oder Gewissensberuhigung sein darf:

    Das Leben eines Menschen kann in der Regel kein anderer Mensch jemals vernichten.
    Wird ein Fötus abgetrieben, so wird der Körper zerstört, aber die Seele, der eigentliche Lebensfunke wird dadurch nicht zerstört. Jeder Mensch, absolut jeder Mensch lebt bereits seit Milliarden von Jahren und hat hunderte oder tausende von Leben in verschiedenen Körpern gehabt. Natürlich ist es am schönsten, wenn ein Kind wohlbehalten und gesund geboren werden kann und auf der Erde heranwächst, gedeiht und einen irdischen Lebensweg geht. Aber das geht eh nicht immer wie wir alle wissen. Was passiert mit den kleinen ungeborenen menschlichen Leben, die zum Beispiel durch einen Unfall nicht geboren werden können? Hatten die dann kein Leben? Ich kann beruhigen – auch diese, und alle anderen haben ein Leben, vielleicht kurz und ohne Geburt, aber sie haben ein Leben. Und das Leben geht weiter. Alle Leben die heute empfangen werden sind schon uralt. Aber jedes kindliche Leben, das nicht geboren werden kann, geht einen speziellen Weg, einen guten Weg, einen Weg mit besonderer Liebe. Das möchte ich eben kurz erwähnt haben.

    Natürlich bin ich nun aus katholischer Sicht ein Häretiker, vielleicht ein Bösewicht.
    Ich weiß ein bisschen, wie in den Menschen verschiedenen Weltbilder entstehen. Das ist oft nicht lustig sondern sehr traurig. Ich will kein Weltbild heraufbeschwören oder unterstützen, das Unrecht, Bosheit, Leichtsinnigkeit, Egoismus, Verantwortungslosigkeit unterstützt.

    Wir haben unseren jetzigen Heimatplaneten mit Giften zugeschüttet und wir haben tausende von Atombombenexplosionen auf unserem Gewissen. Schon unsere Gedanken vergiften unsere Lebensmittel, die auf den Feldern wachsen, aber wir sind uns dessen leider überhaupt nicht bewußt. Wir glauben, Gedanken sind nichts, aber das stimmt überhaupt nicht. All das hat natürlich Folgen auf die biologischen Prozesse des heranwachsenden Körpers, das kann doch nicht geleugnet werden.

    Die sexuelle Befreiung, die irgendwann in den 60er Jahren angefangen hat, die gibt es eigentlich überhaupt nicht. Ermutigung der Fach-Experten zur Masturbation, massenhafte Verteilung von sexuell freizügigen Bildern und Filmen, Halb-Legalisierung von Prostitution, angebliche sexuelle Spiritualität, das alles sind große Probleme. Das alles strikt zu verbieten ist auch keine Lösung sondern es wäre Diktatur und würde ebenso zu unendlicher Grausamkeit führen.

    Es gibt einfach den biologischen Druck.
    Dieser biologische Druck kann besonders groß werden, wenn die wahrhaftige Liebe nicht gelebt werden kann. Und dafür gibt es sehr viele Gründe. Es geht nicht darum, jemandem einen Schuld zuzuschreiben. Jeder Mensch muß sich entwickeln und man kann die Art und Weise der Entwicklung kaum befehlen, das geht nicht. Der Mensch reagiert auf Zwang oft auf völlig seltsame Art und Weise. Einen Baum, den man mit Drähten in eine Wuchsrichtung zwingt, bekommt schwere Narben.

    Jeder Mensch ist wie ein Baum, den man nicht sieht.
    Der Körper ist nur ein winziger Aspekt dieses Baumes aber nicht der Baum selbst.

    Planned Parenthood ist nur eine Firma auf dem Gebiet der Abtreibung.
    Mittlerweile ist das eine riesen große Industrie. Eine Industrie, die auf
    die Kundschaft und auf die Angestellten enormen Druck ausübt. Die
    geschichtlichen Hintergründe dazu sind sehr interessant.
    Und nicht gut.

    Viele Beobachtungen zusammengenommen betrachtet kann ich leider nur zugeben, daß wir mit unserem Dasein, mit unserer Existenz und unserer Sexualität oft sehr unnatürlich und verantwortungslos umgehen. Das ist ein Jammer. Und leider, so habe ich festgestellt, können propagierte Experten-Aussagen, zu dieser Entartung unseres Seins ermuntern und verführen. Das passiert vor allem dann, wenn man selbst Verlangen nach etwas spürt, aber die Reife und das Wissen, damit richtig umzugehen nicht da ist.

    Die sexuelle Revolution, die in Wahrheit eine sexuelle Massen-Verführung ist,
    ist ein sehr großes Übel, ein Holocaust an der ganzen Menschheit, die noch auf der Erde zu leben hat. Das ist meine Überzeugung.

    • Bei den Menschen ist es eine beliebte Tradition, die Schuld auf einen jeweils passenden Sündenbock zu schieben. Sehr leicht lassen sich so Gruppen ausmachen, die man aufeinander loshetzen kann. Einfache Gemüter lassen sich leicht zu solchen relativ hirnlosen Manipulationen treiben. Herdenvieh oder Fische eben, wie die katholischen Kleriker stets so gerne wiederholen.

      Wer sich davon befreien möchte, der muß endlich selbst forschen.
      Warum erwarten die Menschen, daß die Priester ihnen die Welt erklären?
      Das tun die nicht und, das muß ich eingestehen, würde auch nicht funktionieren.

      Wer sich mit Konsum, Feiern, Gelagen, Events, Aktion umgibt, der nimmt die Welt nur zu einem winzigen Teilchen wahr. Weniger ist mehr, versucht ein altes Sprichwort zu erklären. Sich weniger ablenken, sich weniger zudröhnen, weniger zu plappern – das ist am Ende Mehr.

      Ein moderner Eremit erzählte letztens im Radio, daß viele Menschen, die ein Eremitendasein wählen scheitern. Denn wenn die Ruhe kommt,. dann stürzen Welten auf den Menschen ein. Das zu ertragen ist nicht leicht und so verfallen viele dem Alkohol und scheitern schließlich.

      Es nutzt nicht ständig nur zu nörgeln und zu jammern oder zu sagen, was man nicht will. Das Schaffen entsteht nur indem wir uns denkend klar werden, was wir wollen, dies auch sagen und schließlich tun.

      Es ist nicht zielführend, sich ständig Schuldige zu suchen, auf die man eindreschen kann.

      • Ich bin ganz sicher kein Gegner einer vernünftigen Familienplanung. Ich möchte aber zu bedenken geben, dass in deinen Kommentaren nicht auf den kriminellen Inhalt des Artikels eingegangen wird, oder sollte ich etwas überlesen haben?
        Für mich sind Praktiken wie sie diese Frau beschreibt definitiv kriminell!
        Hier werden auch keine Schuldigen gesucht, denn diese satanistischen Personen
        sind de fakto kriminell. Es wird in sehr kurzer Zeit noch viel inhaltsreichere Verööfenlichungen über die Praktiken dieser (Menschen?) geben. Bitte dann die Frage nach“ Schuldigen“ neu beleuchten.

        • Es ging mir hier nicht um den Artikel, der leider korrekt ist, sondern um den Hinweis auf Baal/Moloch/ Baphomet /usw usw

          Die Hintergründe zu den schrecklichen Programmen, die nun wie Pilze aus dem Boden zu schießen scheinen, sind sehr viel weitläufiger und können und sollen nicht auf irgendwelche alten Götter reduziert werden, denn dadurch wird eher vertuscht und unsichtbar gemacht, was endlich erkannt werden muß.

          Die Menschen in den Völkern leben heute mehr und mehr isoliert voneinander. Durch die Massenmedien und den immer schärfer werdenden Konkurrenzkampf untereinander sind die Menschen mehr und mehr gewillt, sich voneinander abzugrenzen und zu individualisieren. Wir zerstören so unsere feinstoffliche Einheit, was natürlich tiefe Folgen nach sich zieht.

          Diese großen Abreibungs-Organisationen benötigen viel Geld und woher kommt dieses Geld? Entweder gibt es sehr finanzstarke Subjekte, die das erste Überleben dieser Organisationen sicherstellen, aber dann braucht es natürlich eine große zahlungswillige Kundschaft.

          Wir müssen viele kleine Dinge tun, die das Denken, das Sprechen und das Tun der Menschen positiv verändern kann. Nicht auf diese eigentlich bösartige Gutmenschen-Art.

          Dazu würde ich mir wünschen, wenn Artikel wie oben auf eine andere Art geschrieben werden. Denn der derzeit auf allen Blogs verwendete Formulierungs-Stil staucht die Menschen ständig zusammen und gibt ihnen keine andere Perspektive mit über die sie nachdenken und miteinander reden könnten.

          Die Artikelschreiber sollten anfangen, das System mit den eigenen Waffen zu schlagen. Teile und Herrsche. Meine Idee ist die, jeden Artikel, jede Nachricht sofort mit einer Alternative zu versehen, damit die Menschen lernen in verschiedenen Perspektiven zu denken, denn genau das fehlt glaube ich vielen Menschen.

          Ich glaube, wenn man Menschen zu einem Thema verschiedene Alternativen anbietet, dann gibt man den Menschen die Möglichkeit sich nach und nach selbst zu erweitern und so aus diesem geistigen Gefängnis auszubrechen, in das sie gesperrt wurden.

          Aber solche Artikel zu schreiben,
          kostet natürlich viel Zeit, Arbeit und Wissen.
          Man muß schon ein Idealist (hehe) sein um so etwas zu machen.

  2. @Du hast es leider nicht verstanden ,es geht nicht um schuldige zu suchen oder einen Sündenbock,oder sonst etwas…..es geht ums verstehen….warum ,wieso,weshalb……
    ich persönlich höre kein Radio,gucke kaum Orwell Tv etc …konsumiere etc habe ich nicht viel mit am Hut –
    Zitat Sokrates -um dich selbst zu finden………..denke selbst !!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*