Der Mann, der die Immobilienkrise 2008 vorhersagte, setzt auf diese nächste Entwicklung…

in Wirtschaft
Loading...

Ein kostbares Gut wird bald noch wertvoller, sagt Michael Burry.

Können Sie sich noch an Michael Burry erinnern, den Mann, der frühzeitig herausgefunden hatte, dass der globale Hypothekenmarkt im Jahr 2008 am Rande des Zusammenbruchs war? Ein ganzer Film wurde gedreht über die Rolle, die er und ein paar andere bei dem Vorgang gespielt hatten, und der Titel lautet “The Big Short”, übersetzt etwa “Der Große Kurzschluss“. Basierend auf Adam McKay’s Adaption von Michael Lewis’ Buch, wirken in dem Film Akteure mit großen Namen mit, wie Brad Pitt und Christian Bale, und er ist packend für jeden von uns – unabhängig davon, wie stark wir uns für wirtschaftliche Entwicklungen interessieren.

Nun macht Burry erneut Schlagzeilen, indem er eine andere materielle Krise voraussagt. Dieses Mal hat die Vorhersage mit Wasser zu tun.

In einem Interview mit NYMag beantwortet Burry, der im wirklichen Leben Chef von Scion Asset Management ist, ein paar Fragen über das, was durchschnittliche Bürger in den kommenden Jahren zu erwarten haben. Eine seiner interessantesten Prognosen ist, wie Wasser in den kommenden Jahren noch knapper werden wird. Anstatt in Mineralwasser-Unternehmen zu investieren (die, wenn wir ehrlich sind, den Planeten mit ihren Flaschenabfüllungen verwüsten) schlägt er vor, in flüssigkeitsspendende Nahrungsmittel zu investieren, wie zum Beispiel Früchte.

“Im Grunde genommen, begann ich schon vor 15 Jahren, Investitionen in Wasser zu durchdenken. Frisches, sauberes Wasser kann nicht als selbstverständlich gelten”, sagte Burry. “Und ist es auch nicht – Wasser ist ein Politikum, und zudem konfliktreich.”

“Der Transport von Wasser ist unpraktisch aus politischen und physikalischen Gründen, und daher machte es nicht viel Sinn für mich, etwa Wasserrechte aufzukaufen, es sei denn, ich würde eine Investitionsstrategie verfolgen, die nach einem Dummen sucht – aber das lag ja nicht in meiner Absicht”, fügte er hinzu. “Was mir klar wurde ist, dass Lebensmittel die richtige Art und Weise sind, in Wasser zu investieren. Damit meine ich, das Essen in wasserreichen Gebieten anzubauen und es zum Verkauf in wasserarme Gebiete zu transportieren. Dies ist die Methode zur Wasser-Neuverteilung, die am wenigsten umstritten ist, und es kann definitiv profitabel sein, was dafür sorgen wird, dass diese Umverteilung nachhaltig ist. Die Herstellung einer Flasche Wein erfordert mehr als 400 Flaschen Wasser – das Wasser, welches in Essen eingeschlossen ist, ist das für mich Interessante.”

Im folgenden Video spricht Burry auch über Investitionen in Wasser, Gold, Land und ähnliche Märkte:

Bloomberg-Moderator: “Michael Burry wurde bekannt, indem er gegen den Immobilienmarkt gewettet hatte, und er wurde gar ein wenig prominent als er in Michael Lewis’ Buch “The Big Short” vorkam, jedoch seit er im Jahr 2008 seinen Hedgefonds geschlosssen hatte, sprach Burry nicht viel über seine Investitionen – bis jetzt. In einem exklusiven Interview mit Bloomberg sagt Burry, dass er nun Gold kauft, und Land. Jon Erlichman sprach mit Michael Burry und weiß mehr darüber.”

Jon: “Ja, etwas einfachere Dinge nunmehr, so könnte man es sagen, als Kreditausfallversicherungen, mit denen er sich heutzutage nicht mehr beschäftigt. Burry’s augenblicklicher Ansatz ist etwa, nun, ich bin nicht zu sehr in das versessen, worin ich investiere, weil ich nicht mehr Investoren-Gelder manage. Wie Sie bereits sagten, hat er seinen Hedgefonds geschlossen. Er sagt, daß er vielleicht eines Tages wieder dahin zurückkehren wird, für andere zu investieren, aber derzeit er ist glücklich mit dem, was er jetzt tut, und das beeinhaltet den Erwerb von Ackerland. Hören wir doch mal rein, was er zu sagen hatte: ”

Michael Burry: “Ich glaube, dass landwirtschaftliche Flächen, landwirtschaftliche Nutzflächen, mit eigener Wasserversorgung, in Zukunft sehr wertvoll sein werden, und ich habe eine Menge Geld darin investiert. Also, ich investiere auch in alternative Anlagen, sowie Aktien. ”

Jon: “Also, nur Land kaufen, nicht irgendwelche Aktienrechte?”

Michael Burry: “Ich möchte das Land kaufen, das unbebaute Land. Das ist der Weg, es am billigsten zu bekommen.”

Loading...

Jon: “Wie viel von Ihrem Portfolio ist in Grund und Boden angelegt, was würden Sie sagen?”

Michael Burry: ” Oh, das möchte ich nicht preisgeben, aber es ist mittlerweile erheblich.”

Jon: ” So, wir können dem entnehmen, dass Sie als jemand, der den Immobilienmarkt als grundsätzlich im Niedergang befindlich sieht und vor ein paar Jahren so stark auf diesen Niedergang gesetzt hat, nun in einigen Immobilien Wert entdeckt. Ist es das, was Sie sagen?”

Michael Burry: “Ich denke, es gibt einen gewissen Wert in Immobilien. Ich meine, Sie müssen richtig einkaufen. Es ist nicht allgemeingültig. Das ist das Problem. Es gibt eine ganze Menge an Leuten da draußen, die nun versuchen, diese notleidenden Immobilien zu kaufen. Sie müssen eine besondere Situation finden. So habe ich von Anfang an investiert. Ich bin immer auf der Suche nach der besonderen Situation, einzigartigen Ideen, und das gilt auch für Immobilien.”

Jon: “Okay, würden Sie heutzutage langfristig in Immobilienaktien investieren, nachdem sie seinerzeit zusammengebrochen sind?”

Michael Burry: “In meiner Situation investiere ich langfristig in Immobilien selbst. Je nachdem, wie Sie es zu strukturieren, können Sie auf dem realen Markt, auf dem physischen Markt, einige sehr gute Geschäfte machen, und ich habe auch einige gemacht.”

Jon: “Okay, lassen Sie uns darüber reden, wie einige der anderen Akteure in diesen Tagen investieren. Wenn Sie John Pawson’s Portfolio einsehen, werden Sie feststellen, dass er der größte Aktionär in einem Wohnungsbauunternehmen ist, und er hält auch goße Anteile am Hypothekenversicherer PMI, wobei er nicht der einzige ist, es gibt eine Menge von Hedgefonds, die PMI-Aktien besitzen. Was halten Sie von dieser Strategie, langfristig in diese zu investieren?”

Michael Burry: ” Als ich anfing, dachte ich, wenn es irgendwie gut läuft, werde ich so und so viel Geld im Spiel haben und einige Dinge wirklich billig kaufen. So wie es entwickelt hat, glaube ich aber einfach nicht, dass die Erholung robust genug sein wird, und daher bin ich nicht sonderlich interessiert. Wie Sie wissen, macht Pawson groß in Gold, und das ist etwas von Interesse für mich, so wie ich die weitere Entwicklung in der Welt einschätze. Außer an Gold glaube ich an nichts Anderes.”

Jon: ” Würden Sie, wie einige Leute, richtiges Gold, die physischen Goldbarren kaufen?”

Michael Burry: “Das ist eine schwierige Frage.”

 

Übersetzt aus dem Englischen von   TrueActivist.com  http://www.trueactivist.com/man-who-predicted-2008-housing-crisis-is-betting-on-this-next-development/

 

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*