1.500 Tonnen Gold: Haben die USA den Deutschen 70 Milliarden Dollar entwendet?

in Wirtschaft

1.500 Tonnen deutsches Gold lagern in den USA. Genauer gesagt in Manhattan, New York, im Hochsicherheitstrakt der US-Notenbank FED. Mittlerweile sind sich Experten aber nicht mehr sicher, ob das Gold noch vorhanden ist, oder ob es sich die USA unter den Nagel gerissen haben.

Das Gold stammt angeblich aus dem Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit, für das – auch angeblich – harte, deutsche Arbeit verantwortlich sein soll. Vor allem Frauen sollen ihren Teil zu diesem Aufschwung beigetragen haben, viele Männer waren noch in Kriegsgefangenschaft, oder schlimmer – gefallen. Die Ursache für die Anhäufung des deutschen Goldes soll der enorme Außenhandelsüberschuss, der in Gold angelegt wurde, gewesen sein. Nun lagert es 26 Meter unter dem Meeresspiegel in einem Hochsicherheitstrakt, überwacht von Amerikanern.

 

Bild-Quelle: http://www.derhauptstadtbrief.de

In den letzten Jahren wurden wiederholt Stimmen laut, die forderten, dass das deutsche Gold wieder auf deutschen Boden gehöre. Ähnlich verhielt sich die Lage mit französischem Gold, bis sie es ab den 1970ern mit Kriegsschiffen wieder nach Frankreich brachten.

Ungefähr 70 Milliarden US-Dollar ist der deutsche Goldschatz wert, genug, um beispielsweise eine neue Währung nach einer wirtschaftlichen Katastrophe zu decken. Doch die USA wollen den Schatz nicht herausrücken. Nach jahrelangen Verhandlungen willigte die FED 2012 ein, wenigstens ein Fünftel, nämlich 300 Tonnen Gold zurückzugeben. Dies sollte bis 2020 geschehen. Aus diesem Grund sollten 2013 50 Tonnen Gold nach Deutschland überführt werden – nur 37 Tonnen kamen an. Und auch daran war etwas faul: 32 Tonnen stammten aus Paris, der Rest war offensichtlich nicht aus dem Originalbestand des in New York liegenden Goldes. Die Barren waren neu gegossen, und mit „2013“ geprägt. Die deutschen Politiker, die die Rückführung überwachen sollten, kehrten Ergebnislos aus den USA zurück.

 

Weiterlesen auf: http://unser-mitteleuropa.com/2017/05/30/1-500-tonnen-gold-haben-die-usa-den-deutschen-70-milliarden-dollar-entwendet/

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

5 Comments

  1. Nicht die mafiösen Strukturen der Ami sind schuld dass wir dieses Gold nicht mehr sehen werden, sondern schlicht und einfach unsere Regierung die nach deren Pfeife tanzt und uns verschweigt, dass wir keinerlei Rechte haben dies zu fordern weil wir immer noch im Waffenstillstand leben und kein eigener Staat sind. Siehe Besatzungsrechte. SHAEF Gesetz.

    • Kasper

      kein eigener Staats sind……

      Richtig.Zumal die meisten eh nicht mitbekommen haben das die BRD zusammen
      mit der DDR durch Außenminister Genscher bei der UNO 1990 abgemeldet(gelöscht)
      wurde und durch „GERMANY“ ersetzt wurde.
      Die BRD Staatssiumlation wird seitdem als NGO (Nichtregierungsorganisation)
      praktisch privat als Finanzargentur weitergeführt.Wir befinden uns nicht mehr im Staatsrecht sondern im Handelsrecht.

  2. SHAEF-Gesetz Nr. 52 vom 12.09.1944 (Amtsbl. US Mil. Reg. Deutschl. Ausgabe A. S. 24)

    Dieses regelt die Beschlagnahme, Sperre und Kontrolle von Vermögen des Deutsches Reiches, dem sowohl das Staatsvermögen als auch das Privatvermögen sowie das bewegliche und das unbewegliche Vermögen bis zum Abschluss eines Friedensvertrages mit dem Deutschen Reich unterliegen.

    Dieses Gesetz betrifft noch immer das Gebiet der ehemaligen BRD, der DDR und ebenso die deutschen Gebiete in den Grenzen vom 31.12.1937; demnach also ebenfalls die Ostteile des Deutschen Reiches, welches unter polnischer und russischer Fremdverwaltung stehen. Es definiert weiterhin die Arten von Vermögen innerhalb des besetzten Gebietes, verbotene Handlungen betreffs des Vermögens, die Verpflichtungen zur Verwaltung des Vermögens, den Betrieb geschäftlicher Unternehmungen und Benutzung öffentlicher Vermögen, nichtige Geschäfte, Gesetzeswidersprüche, Begriffsbestimmungen und natürlich Strafen bei Zuwiderhandlungen.

    Begriffsdefinition Deutschland: Artikel VII (e) ,Deutschland bedeutet das Gebiet des Deutschen Reiches, wie es am 31.12.1937 bestanden hat. Der Begriff Deutsches Reich wurde durch die Alliierten bewußt durch Deutschland ersetzt.

  3. Dieses Wissen ist das Wissen der sogenannten „Reichsdeutschen“ und das darf natürlich nicht an die Öffentlichkeit kommen, den dann würde ja der Deutsche Michel das Nachdenken anfangen – und das ist saugefährlich !

  4. An was eigentlich bisher niemand dachte, diese Situation, evtl. ausgenützt von anderen Ländern, macht die Regierung von Deutschland extrem erpressbar. Die Frage ist nun, wie oft ist das schon passiert ?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*