Taube gefangen, die Drogen in Mini-Rucksack schmuggeln sollte

in Kriminalität/Welt
Loading...

Drogenschmuggler lassen einfach nichts unversucht. Zumindest nicht in Kuwait.

Insgesamt wurden 178 Pillen in einem Miniatur-Rucksack entdeckt, der an einer Taube befestigt war. Die Stofftasche war auf seinem Rücken befestigt, als der Vogel in der Nähe eines Zollgebäudes an der Grenze zum Irak gefangen wurde.

Die Pillen waren eine Form von Ketamin, ein stark wirkendes Anästhetikum, das auch als Party-Medikament verwendet wird.

Wie BBC erfuhr, ist Zollbeamten bewusst, dass Tauben verwendet werden, um Drogen zu schmuggeln, aber das war das erste Mal, dass ein Vogel gefangen wurde. In anderen Fälle und anderenorts sind “hochwertige Betäubungsmittel” in ähnlichen Beuteln transportiert worden.

Loading...

In einem Fall im Jahr 2015 wurde eine Taube, die Kokain und Cannabis in ein Gefängnis in Costa Rica bringen sollte, “gefasst”, bevor sie die “Lieferung” ausführen konnte. In einem Zwischenfall im Jahre 2011 hatte die kolumbianische Polizei eine Taube entdeckt, die mit einem ähnlichen Paket beschwert war.

Brieftauben haben bereits in der Antike Nachrichten transportiert und sind bekannt für ihre Fähigkeit, eine Botschaft tatsächlich deren Empfänger zu übermitteln und dabei Hunderte von Kilometern zu reisen, um ihre Mission zu erfüllen.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/pigeon-caught-smuggling-drugs-in-mini-backpack/

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*