attends the red carpet event and world premiere of National Geographic Channel's "Killing Jesus" at Alice Tully Hall on March 23, 2015 in New York City.

FOX verwendet gefälschten schwedischen ‘Sicherheitsberater’, um Angst vor Flüchtlingen zu schüren

in Politik/Welt
Loading...

Nach Trump’s schwindelhaften Behauptungen über einen vermeintlichen Terroranschlag in Schweden, diskutierte der Fox Opinion Network Kommentator Bill O’Reilly das Thema schwedischer Einwanderung und Kriminalität mit einem “Berater für Schwedische Verteidigung und Nationale Sicherheit”, von dem indes befrendlicherweise im schwedischen Verteidigungsministeriums oder Auswärtigen Amt noch niemand je etwas gehört hat.

Der sogenannte Experte Nils Bildt verknüpfte Einwanderung mit Kriminalität und sozialen Problemen in Schweden, so berichtet The Guardian, und “beklagte, was er als schwedische liberale Engstirnigkeit über die negativen Seiten der Willkomensmentalität gegenüber Neuankömmlingen beschrieb.”

“Schweden, wer hätte das gedacht? Schweden. Sie haben große Mengen aufgenommen. Sie haben nun Probleme, wie sie es nie für möglich gehalten hätten. Schauen Sie, was in Brüssel passiert. Schauen Sie, was in der ganzen Welt passiert. Werfen Sie einen Blick auf Nizza. Werfen Sie einen Blick auf Paris,”  –  Zitat Donald Trump

Als Reaktion auf die Erklärung von Trump tweetete der ehemalige schwedische Premierminister, Carl Bildt (keine Beziehung zu Nils. Wir werden in einem Moment darauf zu sprechen kommen):

“Schweden? Terror-Angriff? Was hat der denn geraucht? Fragen gibt es zuhauf.”

Trump’s Bemerkung folgte der Ausstrahlung eines Fox Interviews mit Ami Horowitz, einem Filmemacher, der untersucht, ob es einen Zusammenhang gibt zwischen Kriminalität in Schweden und der Politik der offenen Tür des Landes gegenüber Flüchtlingen aus Ländern, in denen Krieg herrscht. Die Kriminalitätsrate in Schweden ist in den letzten zehn Jahren relativ stabil geblieben.

Kurze Randbemerkung: Wie der Guardian betont, hatte Kellyanne Conway, eine leitende Beraterin Trump’s, das fiktive “Bowling Green Massaker” in dem Bemühen erschaffen, Trump’s Muslim Reiseverbot zu unterstützen, während Sean Spicer einen Vorfall in Atlanta erfand, um dann später zu bemerken, dass er Orlando meinte. Außer dass er sich gleich dreimal ausdrücklich auf Atlanta bezog, erwähnte Spicer, dass die Bomben- und Schießerei-Anschläge von Boston und San Bernadino von islamistisches Terroristen ausgeführt worden seien, jedoch waren an beiden Vorfällen nur Ausländer aus Ländern beteiligt, die nicht zu den sieben Nationen zählen, für die das Einreiseverbot gilt.

Loading...

Kommen wir nun zu einem Auszug aus der Washington Post:

“Aber wer ist nun dieser Nils Bildt? Dagens Nyheter berichtet, dass Bildt im Jahr 1994 aus Schweden ausgewandert war, und dass er ursprünglich Nils Tolling hieß. Die Zeitung schreibt desweiteren, dass Bildt während seines Lebens in Virginia wegen eines Gewaltdelikts im Jahr 2014 zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilt worden war.”

Nils stellte ursprünglich den Dagens Nyheter Bericht nicht in Abrede und wollte lediglich klarstellen, dass er sich nicht den Titel als Sicherheitsberater selbst beigelegt habe, den Fox ihm verlieh. Erst später bestritt er die Behauptung, dass er eine Zeit im Gefängnis verbracht habe.

Der Name “Bildt” ist wie verlautet recht bekannt in schwedischen politischen Kreisen wegen des ehemaligen Premierministers Carl Bildt (oben zitiert), und das ist offensichtlich der Grund, warum Nils nachdem er Schweden verlassen hatte, diesen Namen annahm. Nils behauptet gar, mit Carl Bildt verwandt zu sein, was Carl bestreitet und hinzufügte, dass sein Bruder, der tatsächliche Nils Bildt, “höchst irritiert” sei, dass Nils Tolling offenbar beschlossen hat, seinen Namen zu verwenden.

The Intercept hat ebenfalls über diese Geschichte berichtet und wurde von Fox gebeten, das folgende Update hinzuzufügen:

“Nach der ursprünglichen Veröffentlichung dieses Beitrages, hat Dana Klinghoffer, ein Fox News Vize-Präsident für Unternehmenskommunikation, The Intercept mit der Bitte kontaktiert, dass unserem Bericht dieses Zitat von David Tabacoff, dem Executive Producer von Bill O’Reilly’s Show hinzugefügt werden solle: ‘Unser Mitarbeiter holte zahlreiche Erkundigungen ein und sprach mit Menschen, die Nils Bildt empfahlen, und nach vorbereitenden Interviews und Überprüfung seiner Lebensbeschreibung waren uns einig, dass er ein guter Gast für das Thema an diesem Abend sein würde.’

Offenbar soll das den Sender dafür entschuldigen, dass sie einen kompletten Scharlatan in der Hauptsendezeit gebracht haben.”

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com  http://anonhq.com/fox-uses-fake-swedish-security-advisor-to-incite-fear-of-refugees/

 

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*