Welt.de berichtet: „Warum Arabern vor Gericht häufig nicht geglaubt wird“

in Medien

Welt.de brachte diesen Sommer einen Artikel darüber, wieso arabisch stämmigen Bürgern in Deutschland häufig vor Gericht nicht geglaubt wird. Ob so ein Thema / Artikel nun kurios, geschmacklos, journalistisch-korrekt oder einfach nur rassistisch ist, ist für jeden selber zu beantworten. Hier nun der der Artikel:

 

Arabische Angeklagte schwören vor Gericht häufig, um glaubwürdig zu wirken. Wenn ein Angeklagter das aber in Deutschland macht, hält der Richter ihn oft für einen Lügner. Eine Ex-Anwältin erzählt.

Wenn sie arabischstämmige Mandanten hatte, nahm sich Ex-Strafverteidigerin D. vor Gerichtsterminen besonders viel Zeit. Sie übte mit ihnen, welches Verhalten Richter vor deutschen Gerichten erwarten. Und sie erklärte ihnen, was nicht gut ankommt: ungefragtes Schwören auf Allah, minutenlange Antworten auf simple Fragen, mantraartige Wiederholungen der Aussage. Viele Mandanten dachten, sich mit diesem Verhalten vor Gericht von ihrer besten Seite zu zeigen. Die Richter dagegen glaubten, sich ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht anzuhören.

Rechtspsychologen wissen, dass es vor Gericht nicht nur auf harte Fakten und Paragrafen ankommt. Wie der Angeklagte spricht und welche Hautfarbe er hat, kann sich enorm auf eine richterliche Entscheidung auswirken. Vor allem in den USA wird viel dazu geforscht, welchen Einfluss kulturelle Unterschiede vor Gericht haben. Auch in Deutschland gibt es vermehrt Anlass dazu, sich mit dem Thema zu beschäftigen.

Wie Richter auf Angeklagte reagieren, hat D. als Strafverteidigerin 15 Jahre lang beobachtet. Sie arbeitet heute in einer Bundesbehörde und will namentlich nicht genannt werden. Bis 2015 gehörten Gewaltverbrecher, Drogendealer und Kleinkriminelle zu ihren Mandanten. „Alles außer Wirtschaftskriminalität“, beschreibt sie das von ihr einst betreute Täterprofil.

Sie schwören auf Allah

Unter anderem vertrat sie zwei arabische Großfamilien vor Gericht. Deren Mitglieder neigten dazu, vor Gericht weit auszuholen und auf Allah zu schwören. Wissenschaftliche Studien von amerikanischen und arabischen Psychologen erklären, woher dieses Verhalten kommt: Glaubwürdigkeit entsteht bei Arabern ganz anders als in der westlichen Gesellschaft.

Weiterlesen auf welt.de

Du willst uns unterstützen? Klick HIER

loading...

Loading...

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*