Gibt die CIA nun zu, das Attentat auf den ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy vertuscht zu haben?

in Kriminalität
Loading...

Selbst wenn man über 50 Jahre lang wartet, kommt die Wahrheit letzten Endes doch noch ans Licht.

 

Wenn man einem höchst brisanten Bericht der US-amerikanischen Tageszeitung Politico von dieser Woche Glauben schenken darf, dann erhärtet sich langsam der Verdacht, dass die CIA das Attentat auf John F. Kennedy vertuscht hat. 52 Jahre nach dem Tod des 35. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika zeigen freigegebene Dokumente nun, dass die CIA in Verbindung zu dem angeblichen Attentäter Lee Harvey Oswald stand – und zwar bevor es am 22. November 1963 in Dallas zur Ermordung des populären Präsidenten kam! Außerdem überwachte laut den Dokumenten die CIA seit 1959 die Post von Oswald.

john-f-kennedy-clothes
Ehemaliger US-Präsident John Fitzgerald Kennedy, ermordet am 22. November 1963 in Dallas, Texas, USA.

Und nicht nur das: Angeblich hielt John McCone, US-amerikanischer Regierungsbeamter und damaliger Direktor der CIA, sogar Beweise vor der Warren-Kommission zurück – also jenem Untersuchungsausschuss, der nach dem Tod Kennedys von dessen Nachfolger Lyndon B. Johnson einberufen wurde, um die genauen Umstände und Hintergründe des Attentats zu klären. Der Meisterspion und andere führende CIA-Beamte werden beschuldigt, „aufrührerische/aufhetzende“ Informationen vor der Kommission zurückgehalten und sich somit der Justizbehinderung schuldig gemacht zu haben. Die CIA hat dies zugegeben.

 

Der Politico-Report basiert auf Belegen des CIA-Historikers David Robarge. Er behauptet, die Vertuschung habe das Ziel gehabt, den Fokus der Kommission auf das zu lenken, „von dem die CIA zu der Zeit glaubte, dass es die beste Wahrheit sei: dass Lee Harvey Oswald aus bisher noch nicht geklärten Motiven beim Attentat auf John F. Kennedy allein gehandelt habe“. McCone wies die CIA an, der Warren-Kommission nur „passive, reagierende und punktuelle“ Hilfe zu leisten, was bedeutet, dass die Untersuchung stark beeinträchtigt wurde und nicht anderen Spuren nachging, die bei der Suche nach der Wahrheit hätten ausschlaggebend sein können.

 

Robarge glaubt auch, dass John MccCone, der 1991 starb, entscheidende Informationen zurückhielt, die im Zusammenhang mit verschiedenen Plänen der CIA standen, Fidel Castro zu ermorden. Der Historiker führt aus, dass diese Pläne wohl in Verbindung zum Attentat auf John F. Kennedy stehen könnten – es gibt eine starke Wahrscheinlichkeit dafür, dass die Ermordung des US-Präsidenten eine Racheaktion für CIA-Operationen in Kuba war -, aber McCones Widerwille, andere Möglichkeiten außer den Hauptverdächtigen Lee Harvey Oswald in Erwägung zu ziehen, könnte zu einem erheblichen Justizirrtum geführt haben.

Loading...

 

John F. Kennedy war nicht nur der jüngste, sondern auch der charismatischste Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Sein plötzlicher Tod schockierte die Nation. In den Vereinigten Staaten sind alternative Attentatstheorien sehr populär: Laut einer Umfrage von 2013 glauben nur 30 % der Amerikaner, dass Oswald Kennedy erschossen und alleine gehandelt hat. 61 % der Amerikaner glauben hingegen, dass Kennedy einer Verschwörung zum Opfer fiel (siehe das unten eingebettete Video für nähere Informationen hierzu).

Hier das Attentat Video auf John F. Kennedy in Slow-Motion:

David Robarge hat seine exklusiven Behauptungen zuerst 2013 in einem geheimen internen CIA-Magazin veröffentlicht. Seine Aussagen sind nun freigegeben worden und sind frei zugänglich im George Washington University’s National Security Archive (Link dazu in den Quellenangaben!). Robarge hat auch eine Biographie über John McCone geschrieben, die allerdings noch immer unter Verschluss gehalten wird. Was hat der Historiker wohl sonst noch alles aufgedeckt? Zumindest besteht nun wenigstens die Hoffnung, dass die volle Wahrheit über das, was an jenem schicksalhaften Tag am Dealey Plaza geschah, schon sehr bald zum Allgemeingut gehören wird.

 

Quellen:

http://www.politico.com/magazine/story/2015/10/jfk-assassination
http://www.gallup.com/poll/165893/majority-believe-jfk-killed-conspiracy.aspx
http://nsarchive.gwu.edu/NSAEBB/NSAEBB493/docs/intell_ebb_026.PDF
Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Die Neuesten von Kriminalität

Gehe zu Top