Türkische Behörde nennt Grund für Wikipedia-Sperrung: Kritische Inhalte und Verbindung zum Terrorismus

in Onlinewelt/Welt
Loading...
Von rt.com
 
Grund für die Sperrung des Online-Lexikons Wikipedia in der Türkei ist nach Angaben der türkischen Telekommunikationsbehörde der Vorwurf, das Land unterstütze Terrororganisationen. “Trotz aller Bemühungen wurde der Inhalt, der fälschlicherweise behauptet, die Türkei unterstütze Terrororganisationen, nicht gelöscht”, teilte die Behörde auf Twitter mit. Da es nicht möglich sei, nur bestimmte Inhalte auf Wikipedia zu blockieren, sei die gesamte Plattform gesperrt worden.
 
Die Behörde forderte Wikipedia auf, mit den betroffenen Inhalten “zu tun, was nötig ist”. Auf welche Inhalte sich die Behörde genau bezieht, war zunächst unklar, berichtet die Deutsche Presse-Agentur. Die Behörden hatten den Zugang zu Wikipedia am Samstag blockiert. Auch am Sonntag war das Online-Lexikon von der Türkei aus nicht zu erreichen. Die Sperre schien für alle Sprachen in Kraft getreten zu sein.

Loading...

 

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

2 Comments

  1. Zur ganzen Wahrheit gehört, dass die Behörden Wikipedia mehrfach aufgefordert hatten. Erst als Wikipedia überhaupt nicht mehr reagierte, drohte man die Sperrung an. Diese hat man dann umgesetzt als immer noch keine Reaktion erfolgte.

    Besser als unter dem Deckmantel “fakenews” scheinheilig etwas zu sperren, nur um einen vermeintlichen demokratischen Touch dabei zu haben. #zensurheiko

Leave a Reply to Übersetzer Cancel reply

Your email address will not be published.

*