Investigativ & Unabhängig – Mit der Kraft des Internets

Putin warnte vor sechs Wochen: US-Aktionen führen in eine “unumkehrbare Richtung”, aber die Mainstream-News schweigen

in Geopolitik/Medien von

Die Vereinigten Staaten fallen rasant schnell im internationalen Kontext in Ungnade. Vergangene Woche wurde die Welt Zeugin einer Kriegserklärung von Nordkorea gegen den Westen, während sich der koreanische Krieg aufheizt und zum ersten Mal seit dem Waffenstillstand der 1950er Jahre einen Siedepunkt erreicht. Dies ereignete sich nach der dringenden Warnung von Vladimir Putin im Juni, – die er gegenüber internationalen Journalisten aussprach – dass die Welt sich aufgrund der Aktionen Amerikas auf dem Weg in einen Krieg befindet.War-USA-400x293

“Nur euch erzählen [sie] diese Märchen und ihr kauft sie ihnen ab und verbreitet sie an die Bürger eurer Länder weiter. Eure Leute haben gar kein Gespür für die drohende Gefahr, das macht mir Sorgen. Wie könnt ihr nicht verstehen, dass die Welt in eine unumkehrbare Richtung gedrängt wird? Das ist das Problem. Aber sie tun so, als würde gar nichts passieren… Ah, ich weiß nicht einmal mehr, wie ich zu euch Leuten vordringen kann.”

Das sagte Putin beim St Petersburg International Economic Forum 2016.

“Aufgrund der geostrategischen Machtbalance, die vorher existiert hatte, wurden schwerwiegende globale Konflikte in den letzten paar Dekaden vermieden. Die zwei Super-Atommächte [USA und Sowjet Union] hatten sich im Wesentlichen darauf geeinigt, die Produktion sowohl von offensiven als auch von defensiven Waffen einzustellen. Das funktioniert ganz einfach – wenn eine Seite in ihrem militärischen Potenzial die dominante Position einnimmt, dann ist es auch wahrscheinlicher, dass sie zuerst in der Lage dazu sein will, diese Mächte zu nutzen.

Das ist die grundlegende Stütze für internationale Sicherheit. Das Raketenabwehrsystem [wie es zuvor durch internationales Recht verboten wurde] und all die Rahmenvereinbarungen, die es einst gegeben hat… Als die Vereinigten Staaten unilateral vom ABM-Raketenabwehrvertrag 1972 zurückgetreten sind, haben sie dem gesamten System der internationalen Sicherheit einen kolossalen Schlag versetzt.

Das war der erste Schlag, wenn es darum geht, die strategische Balance der Macht weltweit zu ermitteln.”

– Vladimir Putin, 2016

o-NUCLEAR-PUTIN-facebook1

Putin warnt ausgiebig davor, dass wir uns in Richtung eines Krieges bewegen, trotzdem wird davon in den Mainstream-Nachrichten nichts berichtet. Russland warnt den Westen: Hört mit den offensiven Angriffen auf, hört auf damit, Rumänien und Polen aufzuheizen… Wir haben keine Wahl, wir müssen unser Volk beschützen.

Putins Erklärung zufolge haben sich im Jahr 2002 die USA und Russland darauf geeinigt, zu tun, was sie tun mussten, um mit offensiver Strategie und reaktionären Maßnahmen zu überleben. Sie versicherten einander, dass die Handlungen nicht gegen den jeweils anderen gerichtet waren.

Er versichert den Journalisten, dass obwohl die USA “davon ausgingen, dass was von der Sowjetunion übrig war, schlussendlich verfallen würde”, dies nicht länger der Fall ist und für Russlands Überleben keine Rolle spielt.

Mit einem gewissen Zögern erwähne ich Alex Jones und seine Analyse der Warnung, in der er geradeheraus die Notwendigkeit für so viele Militärbasen außerhalb der USA infrage stellt. Er sagt: “Russland hat drei Militärbasen [außerhalb seines Staatsgebiets] Die Vereinigten Staaten haben Hunderte davon.” Aber es stellt sich die Frage – die wirklich interessante Frage – warum? Hat das für die Welt wirklich einen Vorteil oder ist das einfach nur eine Form der Angriffshandlung? Die Russen, die Koreaner mit dem Einsatz des THAAD-Systems und (geben wir es zu) die Chinesen sind ein bisschen angefressen, dass die Vereinigten Staaten andauernd in einem Ozean wüten, in dem Australien und die Philippinen lange vor Amerika in einen Krieg involviert sein würden. Sie haben die USA ausdrücklich darum gebeten, dass diese “die Bemühungen von China und den ASEAN unterstützen, um den Frieden und die Stabilität vor Ort aufrechtzuerhalten.”

“Egal, was wir zu unseren amerikanischen Partnern gesagt haben [um die Produktion von Waffen einzudämmen]: Sie haben sich geweigert, mit uns zu kooperieren, sie haben unsere Angebote abgelehnt und ziehen weiterhin ihr eigenes Ding durch.”

– Vladimir Putin, 2016

Putins Warnung: die komplette Rede

Während die Medien damit beschäftigt sind, Russland für die DNC-Hacks zu verurteilen (die ohne jegliche Beweise weit von einer Bestätigung entfernt sind), die Clinton die Wahl kosten könnten, führen sie die Masse hin zu einer anderen “russischen Angriffshandlung” hin und weichen den eigentlichen Problemen damit aus.

NATO-Verbündete bauen derzeit ihre Präsenz im Baltikum auf. Unter anderem in Rumänien, Polen und Estland haben die US-Truppen Waffen zur Raketenabwehr “nur für den Fall, dass…” positioniert. In der Zwischenzeit arbeitet Russland mit Syrien zusammen, um drei sichere Passagen für all jene zu öffnen, die aus dem vom Krieg zerrütteten Aleppo fliehen wollen.

“Ob ihr mir glaubt oder nicht, wir haben echte Lösungen angeboten, um das [Wettrüsten] aufzuhalten. Sie haben alles abgelehnt, was wir zu bieten hatten.

Hier sind wir also heute – und sie haben ihr Raketenabwehrsystem in Rumänien stationiert. Sie sagen immer, ‘wir müssen uns selbst vor der atomaren Bedrohung aus dem Iran beschützen!’ Was für eine Bedrohung? Es gibt keine atomare Bedrohung aus dem Iran.

Aber Raketenabwehrsysteme werden weiterhin positioniert… [ein] System und jetzt werden sie mit Raketen geladen… die eine Reichweite von bis zu 500km haben… [neue Technologien werden entwickelt] bis 1000km…

Sie rechtfertigen dies als ein System der ‘Verteidigung’, nicht als eine Waffe, die für einen Angriff genutzt wird. Systeme, die ‘kriegerischen Akten vorbeugen’ Das ist nicht wahr.

Ein Raketenabwehrsystem ist ein Element des gesamten Systems des offensiven militärischen Potenzials. Es fungiert als ein Teil des Ganzen, wozu auch Raketenwerfer für den offensiven Gebrauch zählen.

Ein Komplex blockiert, der andere startet eine höchst präzise Waffe, der dritte blockiert einen möglichen Atomschlag und der vierte schießt eine eigene atomare Waffe als Antwort darauf ab.

Das alles würde sehr schnell passieren und nicht einmal die rumänische Regierung selbst weiß, was da vor sich geht.

Denkt ihr, die lassen die Rumänen auch nur ansatzweise sagen, wo es lang geht?”

– Vladimir Putin, 2016

Putin argumentiert, dass es die USA waren, die den Vormarsch des IS erleichterten. Ob ja oder nein, auf die Pausenhof-Taktik kommt es nicht an. Tatsache ist jedoch, dass die Welt momentan erschreckend instabil ist. Für all jene, die sich in der Geschichte nicht auskennen: Russland hat in der Vergangenheit keinen Krieg angezettelt. Russlands Stalin hat dabei geholfen, die Grenzen gegen Nazi-Deutschland zu verteidigen und Russland nahm durch die Unterstützung mit seinen Bodentruppen eine tragende Rolle, bei der Kapitulation von Japan im Zweiten Weltkrieg ein. Als Napoleon Bonaparte – in der Rolle des Angreifers – sich im 18. Jahrhundert dazu entschloss, gegen Russland in den Krieg zu ziehen, ist er kläglich daran gescheitert. Ja, der Kalte Krieg hat stattgefunden, aber dazu haben immer schon zwei gehört.

Es irritiert, dass Russland als diese gewalttätige, autoritäre Diktatur beschrieben wird, die jede Chance der Machtergreifung wahrnimmt, wenn es in der Realität keine geschichtlichen Aufzeichnungen darüber gibt, dass Russland in weit entfernt liegende Länder einmarschiert ist oder dort Krieg angezettelt hat. Im Vergleich mit den Vereinigten Staaten ist die Erfolgsbilanz von Russland nicht toll, aber im aktuellen politischen Klima schneidet Russland viel besser ab. Als Westbürger finde ich es sehr schwer, anders zu argumentieren.

Es ist wirklich an der Zeit, dass der Westen in den Spiegel blickt: Lasst uns nicht Obamas Behauptung aus dem Jahr 2014 hinnehmen, dass es auf der Welt ‘weniger Gewalt’ als je zuvor gibt. Wird Obama das heute in zehn Jahren behaupten, wenn die Inhalte von 2014 jetzt nicht mehr verfügbar sind? Späte Einsicht ist eine wunderbare Sache… Das heißt, ohne die Atomwaffen… Nicht wahr?

Putin äußert verzweifelte Warnung vor dem 3. WK

Online-Quellen: Al-Jazeera, Reuters, CNN, Hot Air, YouTube – Alex Jones, You Tube – Putin, 2016 St Petersburg Economic Forum, RT, ABC.

Historische Quellen (echte Bücher), die für die Hintergrund-Recherche verwendet wurden und die ihr zur Prüfung hinzuziehen könnt (die meisten davon können online bestellt werden):

  1. Ham, Paul. ‘Why’ in Hiroshima Nagasaki, Sydney, HarperCollins, pp. 459-487.
  2. Reynolds, David. ‘One World Divisible: A Global History since 1945,’ London, Penguin Books, 2000.
  3. Compton, Karl, T. ‘If the Atomic Bomb had Not Been Used,’ Atlantic Monthly, December 1946
  4. Bullock, Alan. ‘Hitler and Stalin: Parallel Lives,’ London, Fontana Press, 1993.B
  5. Howarth, Tony, ‘Stalin and the Modernisation of Russia’ in Twentieth Century History: The World Since 1900, Josh Brooman (2. Auflage), Longman Group, 1991, S. 128-136.
  6. Harrison, Mark. ‘Stalinist Industrialisation and the Test of War,’ History Workshop, Ausgabe 29, (Apr 1990), S. 65-84. 20 S.
  7. Kondrashin, Viktor. ‘Hunger in 1932-1933 – A tragedy of the peoples of the USSR,’ Holodomor Studies, Vol. 1 Ausgabe 2, (2009), S. 16-21
  8. Payne, Matthew J. ‘Stalin’s railroad: Turksib and the building of Socialism,’ Pittsburgh, University of Pittsburgh Press, 2001. 1 Online-Ressource (x, 384 S., [5] S. Bildtafeln).
  9. Pavlova, I.V.; Brandenberger, David; Braithwaite, Kim. ‘Contemporary Western Historians on Stalin’s Russia in the 1930s,’ Social Science Review, Vol. 42 Ausgabe 6, (2001).

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

loading...

9 Comments

  1. Die Russen haben 2 WK angefangen und uns bestohlen, beraubt, unsere Frauen vergewaltigt, unsere Städte zerstört, zusammen mit den Amis und den Engländern. Haben sie ihr Raubgut zurückgegeben? Haben sie die Geschichte richtiggestellt? Ich kann diese Verklärung nicht verstehen.

  2. “Russland hat in der Vergangenheit keinen Krieg angezettelt. Russlands Stalin hat dabei geholfen, die Grenzen gegen Nazi-Deutschland zu verteidigen und Russland nahm durch die Unterstützung mit seinen Bodentruppen eine tragende Rolle, bei der Kapitulation von Japan im Zweiten Weltkrieg ein.”

    Die Sowjetunion hat 1939 Polen und Finnland angegriffen. 1940 das Baltikum und Rumänien.
    Gegen “Nazi-Deutschland” wurde welche Grenzen verteidigt? Die Stadtgrenzen Moskaus, Leningrads und Stalingrads? Was soll der Mist?
    Die Rote Armee spielte KEINE tragende Rolle bei der Kapitulation Japans. Japan war schon vorher geschlagen. (Auch die US-Terrorangriffe mit Atombomben waren völlig unnötig und sollten China und vor allem die Sowjetunion einschüchtern.)

  3. Der stalin hitler pakt um sich polen unter den Nagel zu reißen wird auch vergessen, oder? Nichts desto trotz hat Putin recht was die amerikanischen Hegemonie angeht…

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Die Neuesten von Geopolitik

Gehe zu Top