Nachdem er Trumps Sieg vorausgesagt hat: Journalist Ken Jebsen rastet aus: Spricht Klartext über Merkel, die deutschen Medien und das “Establishment”

in Geopolitik/Medien von

Fällt der Name Ken Jebsen, dann schrillen bei vielen Menschen die Alarmglocken. Ist das nicht dieser „nach Antisemitismusvorwürfen entlassene frühere RBB-Moderator“ und „neurechte Demagoge“, der „Verschwörungstheorien zum 11. September vertritt“? So oder ähnlich lauten zumindest einige medial häufig verbreitete Einschätzungen. Was ist dran an den Vorwürfen? Fest steht: Mit KenFM betreibt Jebsen eines der mittlerweile erfolgreichsten crowdfinanzierten Medienportale Deutschlands – sein Youtube-Kanal hat mehr Zuschauer als der des WDR, auf Facebook hat sein Portal mehr Likes als die ARD. Das liegt wahrscheinlich daran, dass seine Formate und Sendungen immer sehr gut recherchiert und aufbereitet werden und an der Art von Jebsen selbst: Er nimmt keinen Blatt vorm Mund und scheut nicht alles wissenschaftlich und kritisch – wie Journalisten es tun sollten – in Frage zu stellen, etwas was man bei den leider größenteils gleichgeschalteten Massenmedien vergeblich sucht.

ard_tagesthemen_us_wahl2
ARD und die falsche Berichterstattung über die Wahlmännerstimmen bei der US-Präsidentschaftswahl am 08./09. November 2016

In seinem neuesten Video (unten, Ende des Artikels) kann er sich vor lauter Freude über Donald Trumps – für unsere Medien unerwarteten und unvorstellbaren – Sieg kaum halten. Jebsen hatte auch auf den Sieg Trumps getippt und prognostiziert. Ein weiteres Indiz, dass er die Gesellschaft und Geopolitik wahrscheinlich besser einschätzen kann als unsere Politiker und Medien und ganz sicher ein Indiz dafür, dass seine Anhängerschaft in den sozialen Medien schont seit Jahren rasant wächst.

Hier nochmal ein Video von Trump, dass sie ganz sicher nicht in unseren Medien gesehen haben:
 

 

https://www.facebook.com/gds.blog/videos/1762849497313172/
 


Ihr wollt uns unterstützen? Dann klickt einfach HIER

Loading...

6 Comments

  1. DANKE,DANKE,DANKE – die große WELLE der Reinigung hat begonnen. Ein Till Eulenspiegel wurde in den USA gewählt und das SPIEL angepfiffen. Dieser Till Eulenspiegel hat seine Aufgaben bis jetzt gut gemacht, er wurde gewählt – ob er am 20.Januar aber Präsident wird bezweifle ich – 2 Monate sind noch lange – da kann noch viel passieren. USA wird eine neue Republick und ein neuer Präsident wird ausgerufen und das ist gut so.

  2. Who´s telling the truth, must have a really fast horse.
    Trump ist noch lange nicht durch. So wie der öffentlich verächtliche Rundfunk unter dem widerlich
    devoten Salbader Schönborn schamlos Zwischenergebnisse der US – Wahlen verfälschte, weil einfach nicht sein konnte was nicht sein durfte, ist dem Wahlbetrug im Amiland Tür und Tor geöffnet.
    Die Wahlmänner, die dort in einem Konvent im Dezember den Präsidenten wählen, sind unkontrollierbar.
    Wir sollten also erst dann jubeln wenn
    1. Trump tatsächlich aufgrund der Mehrzahl der Wahlmännerstimmen gewählt ist.
    2. Trumps erste Schritte in der Aussenpolitik publik werden und
    3. wenn er den 20. Januar, den Tag der Inauguration erlebt.

    Der Massenmörder und Kriegsverbrecher Obama zögerte keinen Moment, massenhaft Menschen umzubringen, die er nicht einmal kannte. Angesichts der Tatsache was dem US-Establishment durch die Lappen zu gehen droht, wenn Korruption und Kriminalität
    gegen das eigene Volk gestoppt werden, sind schlimmste Befürchtungen angebracht.
    JFK läßt grüßen.

  3. hahaha wenn ihr wirklich glaubt es wird sich was ändern…
    nein, der ausgang dieser wahl wird die finanzelite nicht stoppen und war vermutlich sogar geplant. wir sind noch sooooooooweit entfernt von einer revolution. denkt ihr wirklich wir können was verändern indem wir häkchen auf zettel kritzeln?

  4. Warum soll so ein Milliardär eine Revolution wollen? Der interessiert sich doch nur für seinen eigenen Erfolg! Was hab ich mit so einem zu schaffen? Die Banker wird der auch nicht entlassen. Der baut erst Autobahnen, so seh ich das. Und dann macht er Krieg, so wie es Adolf vorgemacht hat. Damit kurbelt er die Wirtschaft dann wieder an. Werden aber wohl ein paar Millionen mehr als damals draufgehen, sind ja auch mehr Menschen heut. Schöne Reinigung. Hinter sehen wir uns wieder, wenn wir noch da sind.

  5. danke ken, das ist echt spitze!! – ihr statement kann die olle ja nicht mal aus dem stehgreif formulieren, sie muss ablesen!! ich schliesse daraus, dass ihr jemand die sätze vorgegeben hat (ist mir in letzter zeit öfter aufgefallen). beim 100. mal bekommt sie sicher wieder einen orden dafür, hihi. aber nochmal danke, das beste, was ich von dir gehört hab – s u p e r !!

  6. naja … ganz unmöglich ist es sicher nicht, dass Trump nur eine weitere Nutte des Systems ist. Ich seh das allerdings nicht so. Man macht als Otto-Normalo zu schnell den Fehler nur in Geld-und-Ruhm zu denken, weil man selber lebenslang nur Mangel kennengelernt hat. Trump ist Milliardär. Die USA sind voll von Towern und Produkten mit seinem Namen. Es gibt nichts mehr, was er materiell erreichen könnte. Er hat alles und kann sich alles leisten, was er will.

    Es gibt schon einen Grund warum ein Milliardär eine Revolution wollen könnte. Ich denke sogar, dass eine Revolution nur aus dem Kreis der Milliardäre kommen kann, weil jeder andere – inkl. mir – definitiv bestechlich wäre. Niemand lehnt 5 Millionen Dollar ab wenn er das ganze Leben für Paar Kröten malochen musste. Folgendes Video von Trump zeigt, was ich meine: watch?v=z7v54HliYb8

    2 weitere gute Videos, die niemals in der Presse kommen werden: watch?v=jymNk_YgcpE
    watch?v=gDEV3vo9TbY

    Insbesondere das letzte Video muss man sacken lassen … Das hörte man bislang nur von Volker Pispers. Jetzt sagt das der amerikanische Präsident. Ich habe wirklich das Gefühl, dass es Trump ernst ist. Wenn dem so ist, möge Gott ihn vor “zufällig dahergelaufenen irren Killern” schützen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*